Medisports Network

(21.04.2017) Adam Peaty ist zwar bereits fertig mit seinen Wettkampfeinätzen, trotzdem wird bei den britischen Meisterschaften in Sheffield weiter schnell gesprintet. Am Donnerstag sorgte der 19-jährige Duncan Scott für ein Ausrufezeichen.

Über die 100m Freistil sprintete der Olympia-Fünfte von Rio als erster Schwimmer seines Landes unter die 48-Sekunden-Marke. Mit seiner Zeit von 47,90 Sekunden setzte sich Scott zudem an die Spitze der aktuellen Weltrangliste.

Einen weiteren britischen Rekord gab es über die 400m Lagen der Herren. Hier stellte der 22-jährige Max Lichtfield in 4:10,16 Minuten eine neue Bestmarke auf und liegt damit nun auf Platz zwei der Weltrangliste.

Über die 1500m Freistil konnte der einstige Junioren-Europameister Daniel Jervis glänzen. In 14:51,48 Minuten schwamm er die weltweit bisher viertschnellste Zeit des Jahres.

.... HTML ...