Medisports Network

(20.04.2017) Seit Mittwoch kämpfen auch Ungarns Spitzenathleten um Medaillen und WM-Tickets. Bei den nationalen Meisterschaften in Debrecen legte unter anderem der 2012er Olympiasieger Daniel Gyurta einen der für ihn seltenen Wettkampfauftritte hin.

Der langjährige Konkurrent von Weltmeister Marco Koch gewann die 200m Brust in 2:09,72 Minuten. In der Weltrangliste belegt er damit den 13. Platz. Bei den Olympischen Spielen in Rio war der einstige Weltrekordhalter enttäuschend im Vorlauf ausgeschieden.

Eine starke Leistung kam von Olympiamedaillengewinner Tamas Kenderesi. Über die 200m Schmetterling schwamm er in 1:54,89 Minuten die weltweit bisher drittschnellste Zeit des Jahres.

Bei den Damen konnte zwar Zsuzsanna Jakabos die 200m Schmetterling entscheiden. Ihre Zeit von 2:08,09 Minuten reichte jedoch nicht, um die geforderte WM-Norm zu erfüllen. Mit Katinka Hosszu und der Vize-Europameisterin Liliana Szilagyi sind bereits zwei Athletinnen über diese Strecke für die WM vornominiert.

.... HTML ...