Medisports Network

(19.04.2017) Dass Adam Peaty in Form ist, stellte er bereits am Dienstag zum Auftakt der britischen Meisterschaften mit seiner Siegerzeit von 57,79 Sekunden über die 100m Brust unter Beweis. Heute legte er bei den Wettbewerben in Sheffield über die Sprintstrecke noch einen drauf.

In 26,48 Sekunden verbesserte Peaty nicht nur die Weltjahresbestzeit über die 50m Brust. Der Olympiasieger brachte auch seinen Weltrekord, den er im Halbfinale der Schwimm-WM 2015 in Kasan aufgestellt hatte, zum Wackeln.

Es war die zweitbeste Leistung aller Zeiten über die 50m Brust. Lediglich sechs Hundertstel fehlten dem britischen Superstar zum Weltrekord. Schon im Vorlauf hatte Peaty mit einer Zeit von 26,62 Sekunden sein Können durchblitzen lassen.

"Das war echt gut. Ich hatte nicht erwartet, dass ich jetzt schon so schnell sein kann. Das ist echt schnell für diesen frühen Saisonzeitpunkt", meinte Peaty nach dem Rennen.

Für ihn sind die britischen Meisterschaften damit bereits beendet. Auf einen Start über die 200m Brust verzichtet der 22-Jährige.

Links zum Thema:

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: