Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(03.02.2017) Es wird ein heißes Winter-Wochenende in Essen: Beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) werden die Titelträger in der 1. Bundesliga gesucht. Die Gastgeberinnen haben dabei sogar die Chance, zum neunten Mal in Folge Deutscher Mannschaftsmeister zu werden.

An den kommenden beiden Tagen wird auch für viele von Deutschlands Top-Athleten das Schwimmen wieder zur Teamsportart. In der 1. DMS-Bundesliga gehen sie am Wochenende für ihre jeweiligen Vereine auf Punktejagd. Am Start sind so zum Beispiel die Olympiafinalisten Sarah Köhler (SG Frankfurt), Philip Heintz (SV Nikar Heidelberg), Chistian Diener (Potsdamer SV) oder auch die Europameisterin Franziska Hentke (SC Magdeburg).

Bei den Damen dominierten bei den vergangenen acht DMS-Ausgaben die Schwimmerinnen der SG Essen, doch in diesem Jahr dürfte die Titelverteidigung keine einfache Aufgabe werden. Die Mannschaft des SV Würzburg hat sich so zum Beispiel mal wieder kräftig verstärkt. Bei den Damen sind unter anderem die ungarischen Nationalschwimmerinnen Zsuzsanna Jakabos und Dalma Sebestyen mit dabei.

Auch bei den Herren bringen die Würzburger ein paar internationale Athleten an den Start. Die Männer von Coach Stefan Lurz gehen in Essen als Titelverteidiger an den Start. Diese Rolle brachte den Teams in den vergangenen Jahren jedoch kein Glück: Bei den Herren gab es bei den zurückliegenden fünf Deutschen Mannschaftsmeisterschaften fünf unterschiedliche Titelträger.

Geschwommen werden im Kampf um die Meistertitel am Samstag zwei und am Sonntag ein weiterer Abschnitt. Auf dem Programm stehen jeweils 13 Strecken, insgesamt gibt es also 39 Rennen für jedes Team. Jeder Athlet darf dabei in der 1. Bundesliga maximal fünf Starts absolvieren. Außerdem geht es in Hannover, Gelsenkirchen und Schwäbisch Gmünd in den drei Staffeln der 2. Liga um den Aufstieg in die erste DMS-Klasse. Es ist also für Spannung gesorgt an den kommenden Tagen!

Die Teams der 1. DMS-Bundesliga 2017:

Damen Herren
SG Essen 1. Potsdamer SV
SC Würzburg 05 SG Stadtwerke München
SV Nikar Heidelberg SV Würzburg 05
SG Frankfurt SG Neukölln Berlin
SG Stadtwerke München SV Nikar Heidelberg
SSG Saar Max Ritter SG Essen
SV Halle/Saale SG EWR Rheinh. Mainz
SC Magdeburg SSG Saar Max Ritter
SG Dortmund SG Frankfurt
SG Neukölln Berlin SV Halle / Saale
SG Bayer SC Magdeburg
Wfr. Spandau 04 SG Dortmund

Links zur 1. DMS-Bundesliga:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.