Medisports Network

(07.11.2016) Der australische Schwimmverband hat sein Team für die Kurzbahn-Weltmeisterschaften 2016 benannt. In dem 20-köpfigen Aufgebot stehen nur sechs Teilnehmer der Olympischen Spiele 2016.

Aus der Rio-Mannschaft sind lediglich Mitch Larkin, Emily Seebohm, David Morgan, Brittany Elmslie, Jessica Ashwood und Dan Smith dabei. Es fehlen unter anderem Olympiasieger Kyle Chalmers oder auch die Olympia-Zweite Madeline Groves. Auch die Sprintstars Cate und Bronte Campbell reisen nicht mit zur WM.

Stattdessen gibt der Verband neuen Gesichtern eine Chance. Zwölf Schwimmer, und damit mehr als die Hälfte des Teams, werden bei den Titelkämpfen in Windsor (Kanada) ihr internationales Debüt feiern.

Unter ihnen ist das erst 16-jährige Toptalent Minna Atherton. Die Rückenschwimmerin hatte im Frühjahr nur knapp die Qualifikation für Rio verpasst und könnte nun auf der Kurzbahn erstmals auf sich aufmerksam machen.

Folgende Athleten wurden für die Kurzbahn-WM nominiert:

Herren:

  • Tommaso D’Orsogna (Somerset, QLD)
  • Jack Gerard (Melbourne Vicentre, VIC)
  • Alexander Graham (Southport Olympic, QLD)
  • Bobby Hurley (Warringah, NSW)
  • Mitch Larkin (Unattached, QLD)
  • Clyde Lewis (St Peters Western, QLD)
  • Brayden McCarthy (Bond, QLD)
  • David Morgan (TSS Aquatics, QLD)
  • Daniel Smith (St Peters Western, QLD)
  • Tommy Sucipto (Rockingham, WA)

Damen:

  • Jessica Ashwood (Chandler, QLD)
  • Minna Atherton (Brisbane Grammar, QLD)
  • Carla Buchanan (Acacia Bayside, QLD)
  • Brittany Elmslie (Brisbane Grammar, QLD)
  • Jessica Hansen (Nunawading, VIC)
  • Kiah Melverton (TSS Aquatics QLD)
  • Jemma Schlicht (USC Spartans, QLD)
  • Emily Seebohm (Brisbane Grammar, QLD)
  • Ariarne Titmus (St Peters Western, QLD)
  • Emily Washer (Carlile, NSW)