Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(27.05.2016) Über Australiens Schwimm-Hoffnung Mack Horton wacht anscheinend ein außerordentlich aufmerksamer Schutzengel. Der mehrfache Junioren-Weltmeister überstand am vergangenen Wochenende einen schweren Autounfall nahezu unverletzt.

Laut eines Berichts der Tageszeitung "The Australian" unternahm der 20-Jährige mit seinem Land Rover gemeinsam mit Freunden eine kleine Spritztour. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug von der Straße ab, der Wagen überschlug sich und rutschte einen steilen Abhang herab. Erst ein Holzstamm stoppte das Fahrzeug.

"Ich glaube, ich habe für dieses Jahr all mein Glück aufgebraucht", meinte Horton, der den Unfall nahezu unversehrt überstand. Mit einem blauen Auge sowie Haarfrakturen in Nase und Kinn wurde er von seinen Freunden aus dem Auto geborgen.

Nur kurz nach dem Unfall wurde Horton von einem der australischen Team-Ärzte untersucht und erhielt grünes Licht, wieder voll in die Olympia-Vorbereitung einzusteigen. "Ich habe nur eine Trainingseinheit verpasst", erklärte der Youngster.

Horton hält aktuell die Weltjahresbestzeit über die 400m Freistil und liegt auf Rang zwei der Weltrangliste über die 1500m-Strecke. Über beide Distanzen könnte er in Rio groß auftrumpfen.