Medisports Network

(19.04.2016) Während viele europäische Nationen in diesem Jahr nur B-Teams zur Schwimm-EM nach London schicken werden, ist Frankreich mit seinen Olympiakandidaten bei den Europameisterschaften am Start. Insgesamt 29 Spitzenschwimmer wurden nominiert.

Unter ihnen ist auch Yannick Agnel, der bei den nationalen Meisterschaften vor wenigen Wochen sehr unglücklich die direkte Qualifikation für einen Einzelstart bei Olympia verpasste. Er wird aber in jedem Fall als Staffelschwimmer in Rio dabei sein. Zudem räumte der Verband ihm die Möglichkeit ein, auch über die 200m Freistil an den Start zu gehen. Über diese Strecke ist Agnel der amtierende Olympia Champion.

Auch weitere Athleten, die in Rio für Frankreich glänzen sollen, stehen im EM-Team. Nominiert wurden so zum Beispiel Florent Manaudou, Jeremy Stravius oder auch Camille Lacourt. Die französischen Olympiakandidaten sollen die Europameisterschaften in London als Formtest für Rio nutzen.

Diese französischen Schwimmer wurden für die EM nominiert:

Charlotte BONNET, Mathilde CINI, Fanny DEBERGHES, Margaux FABR, Camille GHEORGHIU, Lara GRANGEON, Cloé HACHE, Melanie HENIQUE, Fantine LESAFFRE, Anna SANTAMANS, Marie WATTEL Yannick AGNEL, Joris BOUCHAUT, Lorys BOURELLY, Frédérick BOUSQUET, Theo BUSSIERE, Nicolas D’ORIANO, Fabien GILOT, Camille LACOURT, Paul LEMAIRE, Florent MANAUDOU, Mehdy METELLA, William MEYNARD, Clément MIGNON, Ganesh PEDURAND, Giacomo PEREZ DORTONA, Jordan POTHAIN, Benjamin STASIULIS, Jérémy STRAVIUS