Medisports Network

(02.04.2016) Am vorletzten Tag der französischen Meisterschaften in Montepellier konnte Weltmeister Camille Lacourt für die Top-Leistung sorgen. Über die 100m Rücken schwamm er in 52,97 Sekunden als zweiter Athlet in diesem Jahr unter die 53er-Marke.

Damit qualifizierte er sich auch sicher für die Olympischen Spiele. Die zu knackende Norm lag bei 53,29 Sekunden. Weitere Schwimmer konnten heute nicht auf den Zug nach Rio aufspringen. Über die nur in Zeitläufen geschwommenen 50m Schmetterling stellte Melanie Henique bereits am Morgen in 25,84 Sekunden einen neuen Französischen Rekord auf.

Über die 400m Freistil ging Gold an Jordan Pothain, der in 3:47,77 Minuten um 1,11 Sekunden über der Normzeit für Rio blieb. Yannick Agnel, der sich bisher nur für die 4x200m-Freistilstaffel einen Olympia-Startplatz sichern konnte, hatte auf seinen Start über diese Strecke verzichtet.

Die bereits für Rio qualifizierte Coralie Balmy war über die 800m Freistil in 8:28,63 Minuten nicht zu schlagen. Schon über die 400m-Strecke hatte sie in Montpellier Gold geholt. Die 200m Lagen der Damen gingen in 2:12,68 Minuten an Lara Grangeon. Am Sonntag stehen zum Abschluss der Meisterschaften noch einmal sechs Entscheidungen auf dem Plan.

Die wichtigsten Links zu den französischen Meisterschaften 2016:

.