Medisports Network

(11.04.2015) Während Marco Koch heute zunächst über die 100m Brust gefordert war, knallten die internationalen Konkurrenten über seine Paradestrecke 200m Brust am Samstag Spitzenzeiten raus. Bei den japanischen Meisterschaften stellte Yasuhiro Koseki eine starke neue Weltjahresbestzeit auf.

In 2:07,77 Minuten kam Koseki bis auf 7,6 Zehntel an den Weltrekord seines Landsmanns Akihiro Yamaguchi heran, der in 2:10,29 Minuten nur Vierter wurde. Neben Koseki schoben sich auch Ryo Tateishi (2:09,54) und Kazuki Kohinata (2:09,77) in der Weltrangliste vor Marco Koch, der nun hinter vier Japanern an fünfter Stelle des Rankings liegt.

Morgen hat Koch bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin die Chance zurückzuschlagen. Am letzten Tag der Titelkämpfe stehen die 200m Brust auf dem Programm. Langfristig hat sich Koch eine 2:06er Zeit zum Ziel gesetzt.