Medisports Network

Die Berichterstattung zu den Deutschen Meisterschaften 2015 wird präsentiert von Speedo!

(11.04.2014) Zwölf Entscheidungen stehen heute im vorletzten Finalabschnitt der Schwimm-DM 2015 auf dem Plan. Insgesamt 22 Athleten schwimmen um ihre Chance, weiterhin auf ein Ticket für die Schwimm-WM 2015 hoffen zu dürfen. Nur ein Bruchteil von ihnen dürfte den Sprung auf den Zug nach Kasan schaffen.


Die Deutschen Meisterschaften 2015 gehen in die heiße Phase. Am vorletzten Wettkampftag hofft heute ein bunter Mix aus gestandenen DSV-Athleten und jungen Talenten auf den Sprung in den Kreis der Kandidaten für die Schwimm-WM 2015.

Einer, für den die Qualifikation zur den Weltmeisterschaften sicher Balsam auf die in den vergangenen Jahren strapazierte Schwimmerseele wäre, ist der Essener Christian vom Lehn. Schon 2011 schaffte er sensationell den Sprung aufs WM-Podest. In Shanghai holte er Bronze über die 200m Brust. Seitdem lief es aber alles andere als rund für ihn.

Die großen weiteren Erfolge blieben aus, zuletzt verpasste vom Lehn zudem mehrfach die Qualifaktion für die Saisonhöhepunkte. Nun ist er so nah dran wie schon lange nicht mehr. Schon im Vorlauf unterbot er heute in Berlin die erst im Finale geforderte Zeit. Sollte er diese Leistung bestätigen, dann ist die Tür nach Kasan für vom Lehn ganz weit offen. In jedem Fall dürfte es ein spannendes Finale gegen seinen Team-Kollegen und Titelverteidiger Hendrik Feldwehr sowie Europameister Marco Koch werden, der die 100m Brust als Nebenstrecke angeht.

Mit Jenny Mensing schwimmt heute eine weitere gestandene DSV-Athletin um ihre WM-Chance. Die Normzeit über die 200m Rücken dürfte sie locker draufhaben. Doch die Konkurrenz mit der jungen Sonnele Öztürk und der Neuköllnerin Lisa Graf möchte im Rennen um die Meisterschaft ebenfalls ein Wörtchen mitreden.

Theresa Michalak und Philip Heintz gehen als die klaren Favoriten in die Endläufe über die 200m Lagen. Im Kreis der erfahrenenen deutschen Spitzenschwimmer darf heute natürlich auch Paul Biedermann nicht vergessen werden. Über die 100m Freistil möchte er seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

In den weiteren Entscheidungen hoffen vor allem Schwimmer auf die Goldmedaillen, von denen wir in den kommenden Jahren noch einiges sehen dürften. An Franziska Hentke sollte über die 200m Schmetterling kein Weg vorbei führen. Während sie hier locker die WM-Norm knacken dürfte, müssen sich Alexander Kunert und Markus Gierke bei den Herren über diese Distanz noch kräftig strecken.

Über die 200m Rücken der Herren spricht alles dafür, dass sich der 21-jährige Christian Diener seinen ersten nationalen Meistertitel auf der Langbahn holt und über die 100m Freistil der Damen geht Annika Bruhn als Favoritin ins Rennen. Über die 100m Brust der Damen ist Kampf der Generationen zwischen der 50m-Meisterin Laura Simon (21), Vanessa Grimberg (22) und Titelverteidigerin Caroline Ruhnau (30) zu erwarten.

Zum Abschluss stehen die Entscheidungen über die "langen Kanten" auf dem Plan. Die bereits mit Meistertiteln dekorierten Leonie Beck (800m Freistil) und Sarah Köhler (400m Freistil) wollen der zuletzt im Freiwasser erfolgreichen Isabelle Härle über die 1500m Freistil das Leben schwer machen.

Über die 800m Freistil der Herren will Florian Vogel, der gestern bereits die Nachfolge von Paul Biedermann über die 400m Freistil antrat einen weiteren Vorjahresmeister beerben und den Würzburger Sören Meißner vom Thron stoßen.

Um 16 Uhr geht es los mit den Finals. Wir berichten wie jeden Tag auch heute live über die Endläufe der Schwimm-DM 2015!

Die Links zur Schwimm-DM 2015:

.