Medisports Network

(06.04.2015) Australiens Top-Schwimmer glänzen bei den nationalen Meisterschaften in Sydney weiterhin mit starken Zeiten. Über die 200m Freistil schwamm so zum Beispiel Emma McKeon in 1:55,88 Minuten auf Platz zwei der Weltrangliste.

Sie schob sich damit vor US-Star Katie Ledecky (1:56,16). Schneller war bisher nur die Niederländerin Femke Heemskerk in 1:54,68 Minuten. Ein spannendes Rennen gab es über die 200m Schmetterling der Herren zu bestaunen. Hier verweis Grant Irvine in 1:55,98 Minuten seinen Widersacher David Morgan nur um eine Hundertstel auf Rang zwei. Damit liegen sie auf den Plätzen fünf und sechs der Weltrangliste.

In den Halbfinals des heutigen Tages konnte vor allem der junge Freistilschwimmer Kyle Chalmers die Blicke auf sich ziehen. In 48,89 Sekunden schwamm der erst 16-Jährige über die 100m-Strecke schneller als jeder andere Athlet zuvor in seinem Alter. Die Bestzeit auf dem Weg ins Finale legte Cameron McEvoy in 48,60 Sekunden hin.

Nachdem er sich gestern über die 200m Freistil als Staffelschwimmer für die Schwimm-WM in Kasan qualifiziert hatte, beendete Grant Hackett heute im Vorlauf über die 100m Freistil seine Comeback-Meisterschaften. In 50,25 Sekunden belegte er den 19. Platz.