Medisports Network

(30.03.2015) Nachdem die Collegegirls bei den US-Hochschulmeisterschaften bereits ihre Titel ausgeschwommen hatten, waren am vergangenen Wochenende in Iowa die Herren an der Reihe. Auch einige deutsche Schwimmer gingen bei dem erstklassig besetzten Wettkampf an den Start.

Über die 100 Yard Brust konnte so zum Beispiel der Nürnberger Fabian Schwingenschlögl in 51,66 Sekunden auf den sechsten Platz schwimmen. Den Sieg sicherte sich hier Kurzbahn-Staffelweltmeister Kevin Cordes in 50,25 Sekunden. Der Franke Nils Wich-Glasen landete in 53,26 Sekunden auf dem 28. Platz.

Über Doppelte Distanz gelang Wich-Glasen jedoch der Sprung in den Endlauf. Hier schlug er in 1:53,60 Minuten als Siebter an. Schwingenschlöger wurde im B-Finale Gesamt-Zwölfter und war hier in 1:53,25 Minuten sogar etwas schneller als sein Landsmann.

Neben den beiden Brustspezialisten war auch der in den USA lebende EM-Finalist Nic Graesser bei den Titelkämpfen im Einsatz. Er landete über die 100 Yard Rücken in 46,30 Sekunden auf dem 18. Rang. Zwei Einsätze hatte der Bitterfelder Kevin Leithold, der über die 100 Brust (31. - 53,72) und 100 Freistil (38. - 43,69) zu sehen war.

Zudem waren mit Yannick Kaeser aus der Schweiz und Jakub Maly aus Österreich weitere Athleten aus dem deutschsprachigen Raum bei den Titelkämpfen mit von der Partie. Den Gesamtsieg sicherte sich am Ende souverän das Team der Universität von Texas.

Hier gibt es die vollständigen Meisterschaftsergebnisse: