Medisports Network

(29.03.2015) Am ersten Tag des "Gothaer Pokal" in Magdeburg konnte Franziska Hentke eine Top-Leistung abliefern. Die WM-Dritte auf der Kurzbahn schwamm über ihre Paradestrecke 200m Schmetterling auf den sechsten Platz der Weltrangliste.

In 2:08,47 Minuten liegt sie nun sogar vor Ungarns Starschwimmerin Katinka Hosszu. Damit konnte Hentke Selbstbewusstsein für die in anderthalb Wochen anstehenden Deutschen Meisterschaften tanken.

Mit ihrer Zeit war Hentke sogar bereits mehr als zwei Sekunden schneller als die im DM-Finale in Berlin geforderte Normzeit zur Qualifikation für die Schwimm-WM in Kasan.