Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(07.02.2015) Vor knapp zwei Monaten hatte Kurzbahn-Weltmeister Markus Deibler seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Heute sprang er ein letztes Mal ins Wettkampfbecken, um in der 2. DMS-Bundesliga seinen Verein Hamburger SC zu unterstützen.

Insgesamt drei Strecken standen für den 25-Jährigen auf dem Programm. Deibler absolvierte die 200m Freistil (1:49,92), 100m Brust (1:04,95) und 100m Schmetterling (55,54). Am Ende landeten die Herren des Hamburger SC, für den auch Steffen Deibler an den Start ging, auf dem vierten Platz (15.957 Punkte). Den Sieg in der 2. Bundesliga Nord feierten die Männer vom SC Magdeburg (17203).

Bei den Damen waren die Schwimmerinnen der Wasserfreunde Spandau (17.176) nicht zu schlagen. Hier glänzte Sonnele Öztürk über die 100m Rücken (59,32) und 200m Rücken (2:05,47) mit neuen Altersklassenrekorden bei den 17-Jährigen. Ob diese Leistungen zum Aufstieg reichen, hängt von den Ergebnissen der West- und Süd-Staffel der 2. Bundesliga ab.