Medisports Network

(07.02.2015) Nach dem ersten von drei Abschnitten der 1. DMS-Bundesliga liegen die Herren des Potsdamer SV und die Damen der SG Essen in Führung. Insgesamt stehen heute und morgen drei Abschnitte auf dem Plan.

Nachdem die Damen der SG Essen in den vergangenen Jahren stets klar die 1. DMS-Bundesliga für sich entschieden haben, zeichnet sich diesmal ein deutlich engeres Rennen ab. Nach 13 von insgesamt 39 Wettkämpfen liegen die Schwimmerinnen um Dorothea Brandt mit 9484 Punkten nur 117 Zähler vor den Verfolgerinnen aus Würzburg, die überraschenderweise die ungarische Star-Schwimmerin Zsuzsanna Jakabos in ihren Reihen haben.

Bei den Herren geht die Mannschaft des Potsdamer SV mit 9627 Punkten als Führender in die Pause. Die Athleten um Christian Diener liegen 198 Zähler vor den Titelverteidigern der SG Stadtwerke München.

Mit starken Einzelleistungen konnte unter anderem Marco Koch glänzen. Er lieferte über die 200m Brust in 2:04,55 Minuten und die 100m Brust in 58,71 Sekunden starke Zeiten ab. Bei den Damen stach unter anderem Sarah Köhler heraus, die über die 400m Freistil (4:05,48) und die 800m Freistil (8:24,40) schnell unterwegs war.

Die wichtigsten Links zur 1. DMS-Bundesliga 2015: