Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(28.01.2015) Der zuletzt von Negativ-Schlagzeilen gebeutelte russische Schwimmsport kann sich nun auch mal über gute Nachrichten freuen: Die einstige Weltmeisterin Anastasia Fesikov (geb. Zueva) wird demnächst ins Wettkampfbecken zurückkehren.

Dies erklärte ihr Trainer Natalya Kozlova gegenüber einheimischen Medien. Die Olympia-Zweite von London über die 200m Rücken hatte nach den Spielen 2012 eine Pause eingelegt. In dieser Zeit wurde sie Mutter und heiratete den russischen Spitzensprinter Sergey Fesikov.

Ihre Erfolge feierte die 24-Jährige unter ihrem Mädchennamen Zueva. Insgesamt stand sie bei Weltmeisterschaften viermal auf dem Podium. Bei der WM 2011 holte sie den Titel über die 50m Rücken. Nun will Fesikov es mit Blick auf die diesjährigen Weltmeisterschaften im eigenen Lande noch einmal wissen.