Medisports Network

(09.01.2015) Das vorolympische Jahr hat begonnen und wir sind gespannt darauf, was die deutschen und internationalen Schwimmstars 2015 so drauf haben werden. Monat für Monat werfen wir einen Blick auf die anstehenden Highlights des Schwimmsports.

Mittlerweile sind wir bereits im Juli angekommen. Für die Top-Athleten des DSV geht es um die Qualifikation für die Schwimm-WM in Kasan. Ende des Monats beginnt dann das Highlight des Schwimmjahres 2015 mit den Freiwasser-Wettbewerben der Weltmeisterschaften.

1. - 4. Juli: German Open in Essen

Der Monat Juli beginnt mit einer Premiere. Bei den erstmals stattfindenden German Open in Essen haben die deutschen Top-Schwimmer noch einmal die Chance, sich für die Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan zu qualifizieren. Dazu müssen jeweils in den Vor- als auch Endläufen bestimmte Normzeiten unterboten werden.

1. - 5. Juli: Schwedische Meisterschaften und French Open

Auch die internationalen Spitzenschwimmer sind zu Beginn des Monats im Einsatz. Bei den schwedischen Meisterschaften werden vom 1. bis 5. Juli nicht nur einheimische Stars erwartet. Zudem geht es am 4. und 5. Juli bei den stets stark besetzten French Open in Vichy zur Sache.

25. Juli - 1. August: Schwimm-WM 2015 - Freiwasser

Zum Ende des Monats ist es dann endlich soweit: Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2015 beginnen. Zum Auftakt stehen wie gewohnt die Freiwasser-Wettbewerbe auf dem Plan. Vom 25. Juli bis 1. August wird im offenen Wasser schnell geschwommen. Bei den zurückliegenden Saisonhighlights konnten die DSV-Asse bei den Freiwasser-Wettbewerben stets mit tollen Leistungen glänzen. Vielleicht können sie auch in Kasan für einen guten Start in die WM sorgen.

26. Juli - 1. August: European Youth Olympic Festival

Auch der Nachwuchs ist im Juli gefordert. Beim Europaen Youth Olympic Festival messen sich vom 26. Juli bis 1. August die stärksten Mädchen der Jahrgänge 2000 und 2001 sowie Jungen der Jahrgänge 1999 und 2000. Gastgeber für dieses Nachwuchshighlight ist Tiflis in Georgien.