Medisports Network

(08.01.2015) Seit dem vergangenen Jahr führt der Schwimm-Weltverband FINA Listen der Junioren-Weltrekorde auf der Langbahn. Nun können die Nachwuchsathleten der Welt auch auf der Kurzbahn auf die Jagd nach Bestmarken gehen.

Die FINA setzte zum 1. Januar Referenzzeiten fest, die es zu knacken gilt, um die ersten offiziellen Junioren-Weltrekorde auf der Kurzbahn aufstellen zu können.

Bei den Damen können Athletinnen der Altersklassen 14 bis 17 die Junioren-Weltrekorde schwimmen. Bei den Herren sind es Schwimmer im Alter zwischen 15 und 18 Jahren.

Wie bei den Weltrekorden in der offenen Klasse müssen auch bei den Junioren bestimmte formelle Kriterien beachtet werden. So hat das Schwimmbecken den Standards der FINA zu entsprechen, die Zeiten müssen in von der FINA zugelassenen Anzügen geschwommen werden und es ist eine Dopingprobe durchzuführen.

Diese Zeiten müssen geknackt werden um Junioren-Weltrekorde auf der Kurzbahn aufzustellen:

Damen   Herren
00:24,09 50m Fr 00:21,32
00:52,09 100m Fr 00:47,20
01:53,07 200m Fr 01:41,95
04:00,56 400m Fr 03:39,48
08:16,11 800m Fr 07:41,51
15:54,69 1500m Fr 14:27,70
     
00:26,13 50m R 00:23,71
00:55,99 100m R 00:50,91
02:00,03 200m R 01:48,86
     
00:29,84 50m Br 00:27,05
01:02,36 100m Br 00:58,15
02:18,90 200m Br 02:03,23
     
00:27,90 50m S 00:22,43
00:56,64 100m S 00:50,53
02:05,44 200m S 01:51,30
     
00:58,36 100m Lg 00:51,93
02:04,64 200m Lg 01:52,48
04:23,33 400m Lg 03:59,15

.