Medisports Network

(06.09.2014) Zum Auftakt der Junioren-Weltmeisterschaften der Freiwasser-Schwimmer in Ungarn gingen die Titel gestern nach Russland und China. Bei den jungen Damen der Jahrgänge 1998 bis 2000 holte die Chinesin Yan Siyu in 1:00:40,81 Stunden Gold über die 5km-Strecke. DSV-Athletinnen waren hier nicht am Start.

Bei den jungen Männern der Jahrgänge 1996 und 1997 war der Russe Anton Esikov in 1:27:08,32 Stunden über die 7,5km-Strecke nicht zu schlagen. Er trat damit die Nachfolge von Vize-Europameister Rob Muffels an, der sich bei der ersten Austragung der Freiwasser-JWM vor zwei Jahren den Titel über diese Distanz geholt hatte.

Bester DSV-Schwimmer in Ungarn war Daniel Kober, der in 1:28:04,81 Minuten Achter wurde. Felix Bartels (1:28:20,00) kam auf den elften Platz von insgesamt 44 Startern.