Medisports Network

(30.08.2014) Auch Österreichs Schwimmhoffnung Lisa Zaiser hat ihre starke Form der Schwimm-EM in Berlin, bei der sie über die 200m Lagen EM-Dritte wurde, mit auf die Reise des Weltcup-Zirkus genommen. Beim Auftaktmeeting in Doha holte sie nicht nur Medaillen sondern stellte auch zwei nationale Rekorde auf.

Über die 100m Lagen unterbot sie in 1:00,12 Minuten die bisherige Bestmarke von Brigitt Koschischek um 0,64 Sekunden. Auch über die doppelte Distanz stellte sie in 2:08,32 Minuten einen neuen österreichischen Rekord auf.

Nicht nur Zaiser schwamm neue Bestmarken. Ihre Team-Kollegin Jördis Steinegger stellte in 2:08,01 Minuten einen neuen nationalen Rekord auf. Beide qualifizierten sich damit zudem für die Kurzbahn-Weltmeisterschaften im Dezember an selber Stelle. Dies gelang bisher folgenden Schwimmern aus Österreich:

  • Lisa Zaiser (100, 200 Lagen)
  • Lena Kreundl (100 Lagen, 100 Freistil)
  • Jördis Steinegger (400 Lagen)
  • Jakub Maly (400 Lagen)