Medisports Network

(28.11.2013) Der italienische Schwimmverband schickt 34 Schwimmer zur Kurzbahn-Europameisterschaft ins dänische Herning (12. bis 15. Dezember). Angeführt wird das Team dabei von Olympiasiegerin Federica Pellegrini, die die Titelkämpfe für einen Formtest nutzen will.

Mit dabei sind zudem mehrere Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr. So will Youngster Gregorio Paltrinieri seinen Erfolg über die 1500m Freistil wiederholen. Seine Team-Kollegin Ilari Bianchi hatte im vergangenen Jahr bei der Kurzbahn-EM in Frankreich Gold über die 100m Schmetterling geholt und ist auch diesmal wieder mit dabei.

Auch Athleten wie Schmetterling-Ass Matteo Rivolta oder Sprinter Luca Dotto sollte man auf der Rechnung haben. Der einzige italienische Spitzenschwimmer, der auf die Kurzbahn-EM 2013 verzichtet, wird WM-Medaillengewinner Fabio Scozzoli sein. Er erholt sich derzeit von einer Knie-Operation.

Folgende Athleten wurden für die Kurzbahn-EM 2013 nominiert:

Herren:

Piero Codia, Gabriele Detti, Luca Dotto, Luca Leonardi, Filippo Magnini, Marco Orsi , Gregorio Paltrinieri, Mattia Pesce, Matteo Rivolta, Federico Turrini, Luca Mencarini, Niccolò Bonacchi, Stefano Mauro Pizzamiglio, Fabio Laugeni, Andrea Mitchell D’Arrigo, Andrea Toniato, Federico Bocchia, Francesco Di Lecce, Claudio Fossi, Edoardo Giorgetti

Damen:

Ilaria Bianchi, Diletta Carli, Martina Rita Caramignoli, Martina De Memme, Silvia Di Pietro, Erika Ferraioli, Lisa Fissneider, Alice Mizzau, Federica Pellegrini, Stefania Pirozzi, Giorgia Biondani, Alessia Polieri, Elena Gemo, Giulia De Ascentis

Bild: Alibek Käsler - www.sports-foto.de