Medisports Network

(02.08.2013) Die Rennen über die 4x200m Freistil ist stets einer der Höhepunkte bei Welt- und Europameisterschaften und Olympischen Spielen. Heute steht in Barcelona das WM-Finale der Herren auf dem Plan. Wir haben geschaut, welche Staffeln im Vergleich zum Vorlauf noch einmal aufgerüstet haben und wer an welcher Stelle schwimmen wird.

Die US-Boys, die bereits im Vorlauf mit der Bestzeit glänzen konnten, sind auf zwei Positionen neu besetzt. Neu im Team sind Connor Dwyer und Ryan Lochte. Beim japanischen Team stößt Youngster Kosuke Hagino als Startschwimmer zum Team. Auch China holt sich einen namenhafte Verstärkung ins Team: 400m-Weltmeister Sun Yang wird als Schlussschwimmer ins Becken springen. Bei Großbritannien ist Jak Scott neu im Team.

Das deutsche Team tritt mit den selben Athleten wie im Vorlauf an. Verändert ist lediglich die Position. Clemes Rapp wird die Staffel als Startschwimmer auf die Reise schicken. Es folgen Markus Deibler und Dimitri Colupaev. Schlussschwimmer wird erneut Yannick Lebherz sein.

Unverändert werden die Mit-Favoriten Frankreich und Russland antreten. Sie hatten bereits im Vorlauf ihre stärkste Mannschaft an den Start gebracht. Auch das Quartett aus Belgien ist im Vergleich zum Vorlauf unverändert besetzt.

In folgender Besetzungen werden die Staffeln starten:

1 Großbritannien      
  James Guy Robert Renwick Jak Scott Joshua Walsh
2 Belgien      
  Glenn Surgeloose Emmanuel Vanluchene Dieter Dekoninck Pieter Timmers
3 Japan      
  Kosuke Hagino Sho Sotodate Yuki Kobori Takeshi Matsuda
4 USA      
  Conor Dwyer Ryan Lochte Charles Houchin Ricky Berens
5 Russland      
  Danila Izotov Nikita Lobintsev Artem Lobuzov Alex Sukhorukov
6 Frankreich      
  Yannick Agnel Lorys Bourelly Gregory Mallet Jeremy Stravius
7 Deutschland      
  Clemens Rapp Markus Deibler Dimitri Colupaev Yannick Lebherz
8 China      
  Wang Shun Hao Yun Li Yunqi Sun Yang

*kursiv = im Vergleich zum Vorlauf neu im Team