Medisports Network

(05.06.2013) Ab dem Wochenende werden etliche internationale Top-Schwimmer die traditionelle Mare Nostrum Tour als Testlauf für die bevorstehende Schwimm-WM in Barcelona nutzen. Auch der DSV schickt starke Teams zu den drei Wettkämpfen entlang der Mittelmeerküste.


„Die Mare Nostrum Tour hat für uns mit Blick auf die WM eine große Bedeutung. Hier können wir uns nochmals mit der internationalen Konkurrenz messen und Wettkampfhärte sammeln“, so Lutz Buschkow, Direktor Leistungssport des DSV. Dementsprechend große Teams werden den Verband bei den drei Meetings der stets stark besetzten Tour vertreten.

Neben WM-Teilnehmern auch Nachwuchsathletinnen beim Tourauftakt

Beim Auftakt der Wettkampfserie am 8. und 9. Juni in Monaco werden 14 deutsche Schwimmer starten. Neben mehrern WM-Teilnehmern wie Steffen Deibler oder Britta Steffen, welche alle drei Meetings der Serie bestreiten, werden auch die Nachwuchskräfte Paulina Schmiedel, Kathrin Demler und Julia Willers antreten.

Monaco, 8./9. Juni, 14 Aktive:
Frauen: Kathrin Demler, Caroline Ruhnau, Dorothea Brandt, Paulina Schmiedel (alle SG Essen), Britta Steffen, Julia Willers (beide SV Halle/Saale), Sarah Köhler (SG Frankfurt), Selina Hocke (SwC Berlin)
Männer: Steffen Deibler (Hamburger SC), Tim Wallburger (SG Neukölln), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Christian vom Lehn, Hendrik Feldwehr (beide SG Essen), Kevin Wedel (SG EWR Rheinhessen-Mainz)

18 Schwimmer wollen in Barcelona WM-Luft schnuppern

In Barcelona wollen sogar 18 DSV-Schwimmer nur etwas mehr als einen Monat, bevor hier die Weltmeisterschaften beginnen, WM-Luft schnuppern. Hier stoßen dann u.a. Markus Deibler und Daniela Schreiber zum Team, welches mit Ausnahme von Paulina Schmiedel ausschließlich aus Teilnehmern der Schwimm-WM bestehen wird.

Barcelona, 11./12. Juni, 18 Aktive:
Frauen: Caroline Ruhnau, Dorothea Brandt, Paulina Schmiedel (alle SG Essen), Britta Steffen, Daniela Schreiber, Theresa Michalak (alle SV Halle/Saale), Selina Hocke (SwC Berlin)
Männer: Steffen Deibler, Markus Deibler (beide Hamburger SC), Yannick Lebherz, Felix Wolf (beide Potsdamer SV), Tim Wallburger (SG Neukölln), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Christian vom Lehn, Hendrik Feldwehr (beide SG Essen), Kevin Wedel (SG EWR Rheinhessen-Mainz), Christoph Fildebrandt (SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen), Martin Grodzki (SSC Berlin-Reinickendorf)

Auch Wenk, Meißner und Hentke beim Tour-Finale

Auch zum Abschluss der Tour wird ein starkes deutsches Team zu sehen sein. Hier bestreiten Alexandra Wenk, Sören Meißner und Franziska Hentke ihre ersten Einsätze bei der Wettkampf-Serie.

Canet, 15./16. Juni, 15 Aktive:
Frauen: Caroline Ruhnau, Dorothea Brandt (beide SG Essen), Britta Steffen, Daniela Schreiber, Theresa Michalak (alle SV Halle/Saale), Franziska Hentke (SC Magdeburg), Alexandra Wenk (SG Stadtwerke München)
Männer: Yannick Lebherz, Felix Wolf (beide Potsdamer SV), Tim Wallburger (SG Neukölln), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Christian vom Lehn, Hendrik Feldwehr (beide SG Essen), Martin Grodzki (SSC Berlin-Reinickendorf), Sören Meißner (SV Würzburg 05)