Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(24.10.2023 | Bilder: Tino Henschel) Die Weltcup-Serie 2023 ist beendet und die Gesamtsieger stehen fest. Kaylee McKeown aus Australien und der Chinese Qin Haiyang sicherten sich dank ihrer dominanten Auftritte in den zurückliegenden Wochen jeweils klar die Titel als Weltcup-Gesamtsieger.

Beide blieben auf ihren Paradestrecken bei allen drei Meetings in Berlin, Athen und Budapest ungeschlagen. McKeown sorgte dabei am zurückliegenden Wochenende sogar für Weltrekorde über die 50 und 100m Rücken. Durch den Gesamtsieg können sie sich über ein Preisgeld von jeweils 100.000 US-Dollar freuen. Zudem erhielten sie dafür, dass sie jeweils bei den einzelnen Meetings die meisten Punkte sammelten, pro Wettkampf jeweils 12.000 US-Dollar.

Während es bei den Herren im Vergleich zum vorletzten Meeting auch nach dem Weltcup-Finale von Budapest auf den Plätzen zwei bis fünf keine Veränderung gab, konnte sich bei den Damen Siobhan Haughey aus Hongkong noch haarscharf an der Chinesin Zhang Yufei vorbeischieben.

So funktioniert die Punktwertung bei der Weltcup-Serie:

In die Punktwertung fließen bei der diesjährigen Weltcup-Serie pro Aktivem die besten drei Ergebnisse des Wettkampfes ein. Dabei gibt es abgestuft für die Ränge eins bis acht bis zu zehn Punkte für Finalplätze und dazu werden Punkte addiert, die umso höher sind, je stärker die Leistung in Relation zum Weltrekord war. So gibt es z.B. 9,9 Punkte für eine Zeit, die in der FINA-Tabelle 990 Punkte wert war.

Endstand der Weltcup-Gesamtwertung nach 3/3 Meetings:

Damen:

  Schwimmerin Gesamt
1 Kaylee McKeown 177,4
2 Siobhan Haughey 166,4
3 Zhang Yufei 166,2
4 Sarah Sjöström 165,5
5 Erika Fairweather 153,3
6 Lani Pallister 151
7 Kylie Masse 139,7
8 Ingrid Wilm 127,7
9 Jenna Strauch 126,3
10 Tes Schouten 124,9

.

Herren:

  Schwimmer Gesamt
1 Qin Haiyang 175,4
2 Thomas Ceccon 167,9
3 Matthew Sates 166,8
4 Michael Andrew 162,9
5 Danas Rapsys 153,8
6 Kieran Smith 139,9
7 Isaac Cooper 139,1
8 Arno Kamminga 136,8
9 Nic Fink 127,3
10 Dylan Carter 125,3

.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.