30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(02.12.2022) Katie Ledecky bestätigt auch bei ihrem ersten Langbahn-Wettkampf der neuen Saison: Wenn sie ins Becken springt, dann gibt's schnelle Zeiten! Am Donnerstag lieferte sich die US-Starschwimmerin bei den US Open in Greensboro ein packendes Rennen auf Weltklasseniveau mit der 16-jährigen Kanadierin Summer McIntosh.

Über die 400m Freistil pushten sich beide zu Zeiten unter der magischen Marke von vier Minuten. Am Ende hatte Ledecky in 3:59,71 Minuten die Hand um hauchdünne acht Hundertstel vor McIntosh an der Wand und stellte damit einen neuen Veranstaltungsrekord auf.

Tags zuvor hatte Ledecky über die 800m Freistil gewohnt dominant in 8:13,90 Minuten gewonnen. Das ist nur etwas mehr als eine Sekunde über der Zeit, mit der sie 2021 den Olympiasieg holte. Außer Ledecky, die selbst bereits satte 29 Mal unter dieser Leistung blieb, war jemals nur eine andere Frau schneller als 8:14 Minuten - Ariarne Titmus aus Australien schwamm bei den Commonwealth Games im August ihre Bestzeit von 8:13,59 Minuten.

In den weiteren Events der ersten Tage bei den US Open konnte der mehrfache Weltmeister Chase Kalisz über die 200m Lagen überzeugen. In 1:56,52 Minuten stellte der 28-Jährige einen neuen Meetingrekord auf und blieb dabei nur 3,1 Zehntel über seiner Saisonbestleistung, mit der er in der Weltrangliste auf Platz fünf liegt.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...