"Let's make Waves" - Das neue HANDTUCH im Schwimmer-Design! Gibt's nur hier --> www.swimfreaks.de

(23.10.2022) Nicht nur beim Weltcup in Berlin wird derzeit schnell geschwommen, sondern auch in Japan geht's zur Sache. Bei den nationalen Kurzbahnmeisterschaften sorgte am Samstag der Olympia-Zweite Tomoru Honda für ein dickes Ausrufezeichen über die 200m Schmetterling.

In 1:46,85 Minuten zerstörte der 20-Jährige regelrecht den bisherigen Weltrekord, der zuvor von seinem Landsmann Daiya Seto in 1:48,24 Minuten gehalten wurde. Besonders auf der zweiten Rennhälfte beeindruckte Honda. Nachdem er in 51,33 Sekunden angegangen war, schwamm er in starken 55,46 Sekunden nach Hause - das war mehr als anderthalb Sekunden schneller als Seto beim alten Weltrekord.

Honda festigt damit seine Position als einer der stärksten 200m-Schmetterlingsschwimmer der Welt. Bei den Olympischen Spielen 2021 hatte er Silber über diese Strecke geholt und in diesem Jahr ließ er die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften in Budapest folgen. Wir dürften nun gespannt sein auf Hondas Auftritt bei der Kurzbahn-WM im Dezember.

Hier könnt ihr euch ein Video des Rekordrennens anschauen (ca. ab 4:15:00):

 

Bild: IMAGO / AFLSPORT

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...