"Let's make Waves" - Das neue HANDTUCH im Schwimmer-Design! Gibt's nur hier --> www.swimfreaks.de

(20.05.2022) Schade, dass Ariarne Titmus in diesem Jahr auf die Weltmeisterschaften verzichten will, denn die Olympiasiegerin präsentiert sich derzeit mal wieder in beeindruckender Form: Bei den australischen Meisterschaften lieferte Titmus am Freitag über die 200m Freistil die drittschnellste Leistung aller Zeiten ab.

In 1:53,31 Minuten kam sie bis auf 3,3 Zehntel an den Weltrekord der italienischen Starschwimmerin Federica Pellegrini heran. Für Titmus war es bereits das dritte Mal in ihrer Karriere, dass sie in den 1:53er-Bereich vorstieß. Im zurückliegenden Jahr holte sie in 1:53,50 Minuten den Olympiasieg und war auf dem Weg nach Tokio bei den australischen Trials in 1:53,09 Minuten sogar noch einen Tick schneller gewesen.

Trotz dieser starken Leistung bekräftigte Titmus, dass sie nicht bei der in knapp einem Monat in Budapest stattfindenden Schwimm-WM starten will. Dort mit dabei sein wird hingegen Mollie O'Callaghan. Die 18-Jährige, die vorgestern bereits mit einer Weltjahresbestzeit über die 100m Freistil glänzte, schlug heute in 1:54,94 Minuten als Zweite an. Dahinter empfahlen sich Maddy Wilson (1:55,86) und Kiah Melverton (1:55,94) für die 4x200m-Staffel.

Die weiteren Champions am Freitag:

  • 200m Lagen (m): Smith, Brendon - 1:58,59
  • 200m Brust (w): Strauch, Jenna - 2:23,26
  • 50m Rücken (m): Isaac Cooper - 24,44
  • 100m Rücken (w): McKeown, Kaylee - 58,49
  • 100m Brust (m): Stubblety-Cook, Zac - 59,60
  • 800m Freistil (m): Winnington, Elijah - 7:45,30

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...