Medisports Network

40€ sparen auf Laufsachen für Schwimmer! Jetzt in der neuen Swimfreak Box 18 --> www.swimfreaks.de 

 

(17.05.2022) In einem Monat beginnen die Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest. Während die Teams der meisten Nationen bereits feststehen, geht es in Australien erst ab morgen um die Tickets nach Budapest. Einige Top-Stars des Landes verzichten bei den nationalen Meisterschaften in Oaklands Park von vorn herein auf ihre WM-Chancen.

So fehlt bei den australischen Trials unter anderem Emma McKeon, die im zurückliegenden Sommer den Olympischen Spielen in Tokio mit beeindruckenden sieben Medaillen ihren Stempel aufdrückte. 

Mit den Sprintschwestern Bronte und Cate Campbell fehlen weitere Hochkaräter, die wir somit auch nicht bei den Weltmeisterschaften in Budapest sehen werden. Zudem hat der 2016er Olympiasieger Kyle Chalmers angekündigt, trotz Meisterschaftsteilnahme nicht bei der WM starten zu wollen. Gleiches gilt für Ariarne Titmus, die sich in den vergangenen Jahren packende Duelle mit US-Star Katie Ledecky lieferte.

Das heißt allerdings nicht, dass Australien nur die zweite Garde zur WM schicken wird. Mit Stars wie Mitch Larkin, Kaylee McKeown, Minna Atherton oder Mack Horton sind einige feste Größen in Oaklands Park gemeldet. Zudem wollen zahlreiche junge Talente ihre Chancen aufs Nationalteam nutzen. Bis Sonntag haben sie bei den australischen Meisterschaften die Chance dazu. 

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...