Medisports Network

Alle Schwimmsachen im SALE % Nur heute als FREAK WEEK Special: Bikinis Badeanzüge- und Hosen im SALE

 

(23.09.2021) In Wuppertal haben die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2021 begonnen und schon im Vorlaufabschnitt am Donnerstag wurde der erste Titel vergeben. Über 4x50m Lagen Mixed triumphierte die Staffel der SG Essen.

In 1:44,03 Minuten setzten sich Tim Hanke, Max Pilger, Kathrin Demler und Julianna Dora Bocska knapp vor dem Quartett von Aqua Köln (1:44,44) durch. Die Bronzemedaille ging an die Staffel der Gastgeber von der SG Bayer (1:46,68).

Heute Nachmittag geht die Medaillenjagd richtig los und dabei greift Kathrin Demler ihren zweiten Meistertitel des Tages an. Über die 200m Schmetterling lieferte die EM-Finalistin, die bis vor wenigen Tagen noch in Neapel in der International Swimming League am Start war, in 2:12,30 Minuten die Vorlaufbestzeit ab. Bei den Herren gelang das über diese Strecke Aaron Schmidt, der in 1:58,58 Minuten als Einziger unter zwei Minuten blieb.

Aus dem Kreis des deutschen Olympiateams sind in Wuppertal Lucas Matzerath und Hannah Küchler am Start. Beide waren heute direkt im Einsatz. Matzerath lieferte über die 100m Brust in 59,12 Sekunden die schnellste Zeit ab und ist auf dem besten Weg, seinem Langbahn-Titel nun auch das Kurzbahn-Gold hinzuzufügen. Hannah Küchler zog über die 100m Freistil in 56,30 Sekunden als Sechste ins Finale ein. Die Bahn vier im Endlauf geht an Zoe Vogelmann (55,55).

Bei den Herren werden wir im Finalabschnitt Sebastian Aurelius Beck (49,29) über die 100m Freistil auf der Favoritenbahn sehen. Über die 100m Brust der Damen brachte die Flensburgerin Nele Schulze in 1:07,25 Minuten die mit Abstand schnellste Zeit des Feldes ins Becken. Zudem stehen am Nachmittag die Entscheidungen über die 1500m Freistil der Herren und 800m Freistil der Damen an.

Die wichtigsten Links zur DKM 2021 in Wuppertal: