30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(12.08.2021) Deutschlands Schwimm-Olympiasieger Florian Wellbrock ist zurück daheim und während viele seiner Nationalteamkollegen direkt weiter in die Sommerpause gestartet sind, zieht der 23-Jährige in der heimischen Magdeburger Schwimmhalle schon wieder seine Bahnen. "Ich habe erstmal noch einen zweiwöchigen Trainingsblock, weil ich ohnehin noch ein paar Termine haben werde", erzählt der Doppel-Weltmeister bei den Kollegen vom MDR.

Den Trainingsblock direkt nach dem Saisonhöhepunkt hatten die Magdeburger Schwimmer bereits nach der WM 2019 eingeschoben und damit gute Erfahrungen gemacht. "Über die Vorbereitungs-, Taper- und Wettkampfphase werden die Belastungsumfänge stark reduziert. Hängt man dann noch zwei bis drei Wochen Ferien dran, startet man annähernd bei null in die neue Saison", erklärte Wellbrocks Coach Bernd Berkhahn damals im Interview mit dem swimsportMagazine. Durch den Trainingsblock wolle man das vermeiden.

Meistermacher Berkhahns Planungen gingen in Tokio nicht nur für Wellbrock auf. Aus seiner Trainingsgruppe glänzte auch Sarah Köhler mit Bronze, Isabel Gose stand mit Deutschem Rekord im Finale über die 400m Freistil und Lukas Märtens war über die 200m Freistil so schnell wie nie zuvor. Hinzu kommt die Silbermedaille der in Magdeburg trainierenden Niederländerin Sharon van Rouwendaal über die 10km. Im Medaillenspiegel der Schwimm-Events würde der SC Magdeburg damit sogar vor dem deutschen Team liegen.

"Das war aus deutscher Sicht schon eine Machtdemonstration, die wir da abgeliefert haben", meint so auch Florian Wellbrock. "Das zeigt, dass wir sehr viel richtig machen und das macht einen natürlich auch Stolz." 

So ganz ohne Pause wird der ehrgeiziger Ausdauerspezialist den Sommer aber nicht durchmachen. Nach dem Trainingsblock steht ein zweiwöchiger Urlaub an. "Anschließend geht schon wieder die Vorbereitung los. Wir haben in diesem Jahr noch eine Kurzbahn-Europameisterschaft und eine Kurzbahn-Weltmeisterschaft. Es ist also noch einiges zu tun", gibt Wellbrock die Richtung für den Rest des Jahres vor. 

Bei den Titelkämpfen auf der Kurzbahn will Wellbrock direkt wieder angreifen. "Ich nehme das voll mit. Man könnte denken, dass man mit Olympischen Gold zufrieden gestellt ist, aber bei mir macht das Hunger auf mehr."

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...