Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's nur hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(22.07.2021) Viele Augen sind derzeit auf Tokio gerichtet, doch am Wochenende wird auch in der kommenden Olympia-Gastgeberstadt Paris schnell geschwommen. Bei den Junioren-Europameisterschaften der Freiwasserschwimmer geht es um kontinentale Titel. Deutschland bringt ein starkes Team an den Start.

Im 18-köpfigen deutschen Team steht unter anderem der Frankfurter Oliver Klemet. Er reist als amtierender Deutscher Meister über die 5 und 10km nach Frankreich und bringt zudem bereits internationale Erfahrung bei den "Großen" mit. Bei der Freiwasser-EM der offenen Klasse in Budapest belegte er im Mai einen starken zwölften Platz über die 10km.

Auch die Deutsche Meisterin über die 400 und 1500m Freistil im Becken, Leonie Märtens, wird in Paris ebenso an den Start gehen wie ihre Magdeburger Teamkollegen Marlene Blanke, Linus Schwedler und Paul Pfeifer. Mit dabei ist zudem der Junioren-Weltrekordhalter Sven Schwarz, der aufgrund einer Corona-Infektion im Frühjahr die Chance auf die Olympia-Qualifikation verpasste, sich so nun aber doch noch in diesem Sommer auf der internationalen Bühne präsentieren darf.

Die Wettbewerbe der Junioren-EM 2021 im Freiwasser laufen von Freitag bis Sonntag. Die Events können voraussichtlich HIER im Livestream verfolgt werden.

Diese deutschen Talente sind bei der Freiwasserc-JEM dabei:

Marlene Blanke (SC Magdeburg), Julia Barth (TB 1888 Erlangen), Evelin Edel (TV Jahn Hiesfeld), Miriam Fraß (Swim-Team Elmshorn), Hannah Gätjen (SG Stormarn Barsbüttel), Leonie Märtens (SC Magdeburg), Marian Plöger (VFL Sindelfingen), Lara Seifert (SC Chemnitz) 
Lukas Fritzke (SSG Saar), Adrian Heise Romero (SC Wiesbaden), Timo Henning (SV Würzburg), Oliver Klemet (SG Frankfurt), Jonas Kusche (SC Chemnitz), Paul Pleifer (SC Magdeburg), Til Schmidt (SG Ruhr), Sven Schwarz (Wfr. Hannover), Linus Schwedler (SC Magdeburg), Arne Schubert (SC Magdeburg)

Bild: Christian Gold / SC Magdeburg