Medisports Network

ANGEBOT nur kurze ZEIT: Deutschland-Badekappe mit deinem Namen?! Kann bis zum 09.08. hier bestellt werden: Nationalteam-Badekappe für DEUTSCHLAND / USA und Japan

 

(22.06.2021) Am zurückliegenden Wochenende wurde mal wieder das Becken der Berliner Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark zum Kochen gebracht. Im Rahmen der 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para Schwimmen 2021 sorgten die deutschen Paralympics-Hoffnungen für sieben Weltrekorde.

Gleich drei Bestmarken stellte Josia Topf auf, der in seinen Startklassen über die 150m Lagen den Weltrekord zweimal verbesserte und tags darauf über die 50m Freistil nachlegte. Doppeltes Rekordtempo hatte Taliso Engel, der über die 50m Brust den Weltrekord zweimal neu schrieb.

Auch die Lokalmatadorin Elena Krawzow trug zur Rekordflut bei und stellte im heimischen Becken über die 200m Brust in der Startklasse S13 eine kontinentale Bestmarke auf. Ein weiterer Weltrekord ging auf das Konto von Gina Böttcher, die über die 200m Lagen schneller war als jede andere Schwimmerin der Startklasse S4 zuvor.

Insgesamt waren rund 400 Schwimmer aus 50 Nationen bei dem von einem umfangreichen Hygienekonzept begleiteten Event am Start. Die IDM gilt als wichtiger Formtest auf dem Weg zu den Paralympischen Spielen. Neben den Bestmarken von Böttcher und Krawzow sorgten die internationalen Gäste am Wochenende für 16 weitere Weltrekorde. Die komplette Übersicht ist HIER zu finden.

Bild: Annegret Hilse/Camera4