Medisports Network

ANGEBOT nur kurze ZEIT: Deutschland-Badekappe mit deinem Namen?! Kann bis zum 09.08. hier bestellt werden: Nationalteam-Badekappe für DEUTSCHLAND / USA und Japan

 

(09.06.2021) Der niederländische Schwimmverband hat sein Team für die Olympischen Spiele 2021 bekannt gegeben. Mit 16 Athleten ist das Team zwar nur etwa halb so groß wie die deutsche Mannschaft. Doch es gibt einige Medaillenkandidaten.

Bei den Damen zählen so zum Beispiel Ranomi Kromowidjojo und Femke Heemskerk (beide 50/100 Freistil) sowie Kira Toussaint (100m Rücken) zu den Anwärterinnen auf Edelmetall. Bei den Männern richten sich die Blicke vor allem auf den Brustspezialisten Arno Kamminga. Auch in den Staffeln sollte man die Niederlande auf dem Zettel haben. Qualifiziert sind die Teams über die 4x100m Freistil bei den Damen und Herren sowie die Lagenfrauen und das gemischte Lagenquartett.

Gute Chancen haben auch die Freiwasser-Asse Ferry Weertman und Sharon van Rouwendaal. Beide reisen immerhin als Titelverteidiger über die 10km-Distanz nach Tokio. Die in Magdeburg trainierende van Rouwendaal hat sich zudem für einen Einsatz über die 200m Rücken bei den Beckenwettbewerben qualifiziert.

Diese niederländischen Schwimmer wurden für Olympia nominiert:

Frauen

Ranomi Kromowidjojo (50 und 100 Freistil), Femke Heemskerk (50 und 100 Freistil), Kira Toussaint (100 Rücken), Maaike de Waard (100 Rücken), Tes Schouten (100 Brust) und Sharon van Rouwendaal (200 Rücken / 10km).

Herren

Arno Kamminga (100 und 200 Brust), Jesse Puts (50 Freistil), Arjan Knipping (400 Lagen), Thom de Boer (50 Freistil), Nyls Korstanje (100 Schmetterling), Ferry Weertman (10km)

Zusätzliche Teilnehmer/Reserven für die Staffeln:

Kim Busch und Marrit Steenbergen (4 x 100 Freistil), Stan Pijnenburg (4 x 100 Freistil) und Caspar Corbeau (Reserve 100 Brust in der Mixed-Staffel).  Embed from Getty Images