Medisports Network

Die neue SWIMFREAK BOX ist da! Mit neuem Handtuch, Pullover und Schmuck für Schwimmer! Nur hier: Jetzt 40€ sparen

 

(08.06.2021) Eigentlich ist die Besetzung der jeweils 16 Startplätze in den Staffelevents bei Olympia ganz einfach: Die besten 12 Teams der vorangegangenen Schwimm-WM sind sicher mit dabei. Die verbleibenden Quotenplätze gehen jeweils an die vier bisher noch nicht qualifizierten Staffeln, die im Qualifikationszeitraum am schnellsten waren. Für Tokio 2021 schloss sich dieses Zeitfenster am 31. Mai. Damit müsste nun eigentlich sicher feststehen, welche Nationen mit ihren Staffeln bei Olympia dabei sind - "eigentlich".

Denn in der Praxis sorgt ein Patzer des Weltverbands FINA derzeit für ein reges Durcheinander. Die Hintergründe: Der griechische Schwimmverband hatte am letzten Wochenende vor dem Ende des Qualifikationszeitraums einen Wettkampf angesetzt, bei dem sich sowohl die gemischte Lagenstaffel der Helenen als auch die Männer-Lagenstaffel in letzter Minute noch unter die Top Vier für die Staffelqualifikation geschoben hatten.

Sie verdrängten damit die Teams aus der Schweiz und aus Irland von den Quotenplätzen für Olympia. Dennoch waren jene beiden Quartette auf den offiziellen Staffeleinladungen des Weltverbandes zu finden, die die FINA an alle qualifizierten Nationen verschickte. Griechenland hingegen fehlte. In der Schweiz und in Irland war die Freude groß, in Griechenland hingegen war man verständlicherweise irritiert. Dem Online-Portal Swimswam gegenüber bestätigte der griechische Verband die Ergebnisse des Wettkampfes vom 30. Mai fristgerecht an die FINA übermittelt und auch deren Eingang in die Bestenlisten bestätigt bekommen zu haben.

Trotzdem waren die entscheidenden beiden Staffeln nicht unter den qualifizierten Teams zu finden. Der Weltverband reagierte mittlerweile und erklärte, es habe sich um einen "technischen Fehler in der FINA Ergebnisdatenbank" gehandelt. Man habe die Staffeln der Schweiz und Irlands von den Startlisten für Olympia gestrichen. Natürlich zum Unmut jener beiden Nationen. Irland kündigte bereits an, die Entscheidung der FINA anfechten zu wollen, die Schweiz sichtet derzeit ihre Optionen, heißt es.

Der Weltverband wiederum prüft intern, wie in der Sache weiter vorgegangen wird. Möglicherweise werden wir in Tokio über die 4x100m Lagen der Herren und im Mixedwettbewerb, der erstmals ausgetragen wird, 17 statt 16 Teams sehen. Es besteht aber auch die Chance, dass eine der qualifizierten Nationen auf ihren Startplatz verzichtet. Das gibt es tatsächlich ab und an. So schickte zum Beispiel der Deutsche Schwimm-Verband bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio keine 4x100m Freistilstaffel der Damen an den Start, obwohl das Team über die Bestenliste qualifiziert war. 

In diesem Jahr hingegen wird Deutschland in voller Besetzung an den Teamevents teilnehmen. Als einer von wenigen Nationen gelang es dem deutschen Team bei den Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 alle Staffeln sicher für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren.

Diese Nationen sind in den Staffelwettbewerben bei Olympia dabei:

4x100m Freistil - männlich

Platz Land Zeit
1 USA 3:11,31
2 Großbritannien 3:12,42
3 Russland 3:12,64
4 Australien 3:12,65
5 Italien 3:12,66
6 Brasilien 3:12,97
7 Frankreich 3:13,04
8 Ungarn 3:13,90
9 Japan 3:14,16
10 Griechenland 3:14,44
11 Deutschland 3:14,58
12 Polen 3:14,78
Bestenliste 1 Kanada 3:13,09
Bestenliste 2 Schweiz 3:13,41
Bestenliste 3 Serbien 3:13,73
Bestenliste 4 Niederlande 3:13,79

 .

4x100m Freistil - weiblich

  Land Zeit
1 Australien 3:33,39
2 Kanada 3:34,73
3 Schweden 3:36,03
4 USA 3:36,13
5 Japan 3:36,17
6 Niederlande 3:36,62
7 China 3:37,89
8 Deutschland 3:38,55
9 Russland 3:38,94
10 Hong Kong 3:40,40
11 Tschechische Republik 3:40,78
12 Polen 3:41,01
Bestenliste 1 Großbritannien 3:34,17
Bestenliste 2 Frankreich 3:35,64
Bestenliste 3 Dänemark 3:36,81
Bestenliste 4 Brasilien 3:38,59

.

4x200m Freistil - männlich

Platz Land Zeit
1 Italien 7:04,97
2 Russland 7:05,28
3 USA 7:06,86
4 Australien 7:06,97
5 China 7:07,05
6 Brasilien 7:07,12
7 Deutschland 7:08,45
  Großbritannien 7:08,45
9 Japan 7:09,23
10 Israel 7:11,99
11 Polen 7:12,01
12 Schweiz 7:12,08
Bestenliste 1 Frankreich 7:07,24
Bestenliste 2 Ungarn 7:07,67
Bestenliste 3 Südkorea 7:11,45
Bestenliste 4 Irland 7:12,00

 .

4x200m Freistil - weiblich

  Land Zeit
1 Australien 7:50,64
2 USA 7:51,58
3 Russland 7:52,66
4 China 7:54,10
5 Deutschland 7:54,30
6 Kanada 7:55,10
7 Ungarn 7:55,40
8 Japan 7:56,00
9 Polen 8:01,70
10 Neuseeland 8:03,28
11 Hongkong 8:04,98
12 Südkorea 8:08,38
Bestenliste 1 Großbritannien 7:53,15
Bestenliste 2 Italien 7:56,72
Bestenliste 3 Frankreich 7:59,45
Bestenliste 4 Israel 8:00,51

 .

4x100m Lagen - mixed

  Land Zeit
1 USA 3:41,23
2 Australien 3:42,22
3 Russland 3:43,30
4 Großbritannien 3:43,37
5 Kanada 3:44,03
6 Italien 3:44,38
7 Niederlande 3:44,67
8 Deutschland 3:45,20
9 Weißrussland 3:45,88
10 Israel 3:48,06
11 Polen 3:48,21
12 Ungarn 3:48,44
Bestenliste 1 China 3:38,41
Bestenliste 2 Japan 3:44,75
Bestenliste 3 Griechenland 3:45,38
Bestenliste 4 Brasilien 3:45,51
OUT Schweiz 3:46,16

.

4x100m Lagen - weiblich

  Land Zeit
1 USA 3:55,39
2 Australien 3:58,19
3 Italien 3:58,35
4 Kanada 3:58,63
5 China 3:59,26
6 Schweden 3:59,40
7 Großbritannien 3:59,74
8 Japan 3:59,87
9 Deutschland 4:00,91
10 Niederlande 4:01,42
11 Schweiz 4:01,85
12 Russland 4:02,26
Bestenliste 1 Weißrussland 4:00,37
Bestenliste 2 Finnland 4:01,66
Bestenliste 3 Hong Kong 4:01,77
Bestenliste 4 Südafrika 4:01,92

.

4x100m Lagen - männlich

  Land Zeit
1 Russland 3:30,72
2 USA 3:31,93
3 Japan 3:32,34
4 Großbritannien 3:32,35
5 Australien 3:32,50
6 Brasilien 3:32,58
7 China 3:33,42
8 Deutschland 3:34,02
9 Weißrussland 3:34,56
10 Kanada 3:34,79
11 Litauen 3:34,88
12 Ungarn 3:35,11
Bestenliste 1 Italien 3:29,93
Bestenliste 2 Frankreich 3:32,50
Bestenliste 3 Polen 3:32,82
Bestenliste 4 Griechenland 3:34,61
OUT Irland 3:34,62

.