Medisports Network

(08.05.2021) Die chinesischen Meisterschaften in Qingdao sind beendet und trotz einiger Spitzenleistungen lieferten die Schwimmer in der Breite eine eher durchschnittliche Vorstellung ab. Nur 20 Schwimmern gelang es, die FINA-A-Normzeiten für die Olympischen Spiele in Tokio zu knacken.

Zum Vergleich: Im Rahmen der Olympia-Qualifikationsphase im April konnten auch die deutschen Schwimmer diese Zahl erreichen, allerdings bei einem deutlich dünneren Kandidatenfeld. Dass voraussichtlich nicht alle der deutschen A-Norm-Knacker bei den Olympischen Spielen in Tokio dabei sein werden, liegt daran, dass der Deutsche Schwimm-Verband härtere Normen als die FINA-A-Cuts angesetzt hat.

Große Hoffnungen dürfte das chinesische Team unter anderem auf Zhang Yufei setzten. Nachdem sie über die 100m Schmetterling (55,73) und 200m Schmetterling (2:05,44) in Qingdao Weltklassezeiten abgeliefert hatte, stellte sie auch mit einem Sieg über die 50m Freistil (24,32) ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Zudem hatte sie sich über die 100m Freistil und 200m Freistil für die Staffeln empfohlen. Es könnte ein volles Programm für die 23-Jährige werden.

Mit dabei sind in Tokio auch Li Bingjie und Wang Jianjiahe, die auf den langen Freistilstrecken der Vize-Weltmeisterin Sarah Köhler Konkurrenz machen dürften. Recht dünn ist bisher das Team der chinesischen Männer besetzt. Nur sechs von ihnen konnten die Olympianormen knacken, darunter auch Xu Jiayu, der als Weltmeister von 2019 ohnehin bereits für Tokio gesetzt war.

Für die weiteren chinesischen Schwimmer ist der Olympiazug noch nicht abgefahren. Die bisher noch nicht qualifizierten Athleten erhalten bei den nationalen Sommermeisterschaften Ende des Monats (31. Mai - 6. Juni) eine erneute Chance, sich für Tokio zu empfehlen. Bei Strecken, auf denen keine A-Norm unterboten werden konnte, können sich die Athleten auch mit erreichen der schwächeren B-Normen Hoffnungen auf eine Olympiateilnahme machen.

Diese Schwimmer konnten bei den chinesischen Meisterschaften die Olympianormen knacken:

Herren:

  • Ji Xinjie – 200 Freistil
  • Qin Haiyang – 200 Lagen
  • Wang Shun – 200, 400 Lagen, 200 Freistil
  • Xu Jiayu – 100, 200 Rücken
  • Yan Zibei – 100 Brust
  • Yu Hexin – 50 Freistil

Damen:

  • Chen Jie – 100 Rücken
  • Chen Xinyi – 200 Lagen
  • Li Bingjie – 200, 400, 800, 1500 Freistil
  • Liu Yaxin – 200 Rücken
  • Peng Xuwei – 100, 200 Rücken
  • Tang Muhan – 400 Freistil
  • Tang Qianting – 100 Brust
  • Wang Jianjiahe – 800, 1500 Freistil
  • Wu Qingfeng – 50, 100 Freistil
  • Yang Junxuan – 100, 200 Freistil
  • Yu Jingyao – 200 Brust
  • Yu Liyan – 200 Schmetterling
  • Yu Yiting – 200, 400 Lagen
  • Zhang Yufei – 100, 200 Schmetterling, 50 Freistil