Medisports Network

(22.05.2013) Der brasilianische Schwimmverband hat sein Team für die Schwimm-WM 2013 in Barcelona benannt. Insgesamt wurden 23 Schwimmer nominiert. Hoffnungen ruhen dabei vor allem auf Sprintstar Cesar Cielo, der seine in Shanghai gewonnenen WM-Titel über die 50m Freistil und 50m Schmetterling verteidigen will.

Auch Vize-Olympiasieger Thiago Pereira rechnet sich Chancen auf WM-Edelmetall aus. Er wird über seine Paradestrecke 400m Lagen antreten. In London hatte er hier hinter Ryan Lochte Silber geholt. Zudem sollte man auch Newcomer Marcelo Chieringhi im Auge behalten. Er konnte in diesem Jahr bereits mit Weltklasseleistungen über die 50 und 100m Freistil glänzen.

Nicht im Team steht wie erwartet Weltmeister Felipe Silva. Er verpasste die Qualifikation für Barcelona und wird damit seinen WM-Titel über die 50m Brust nicht verteidigen können. Stattdessen machen sich die über diese Strecke ebenfalls zu Weltspitze zählenden João Gomes und Felipe Lima Hoffnungen, in die Fußstapfen ihres  Landsmanns zu treten.

Neben 14 Athleten, die für die Einzelstrecken vorgesehen sind, werden weitere neun Sportler allein für die Staffeln mit zur WM genommen. Der brasilianische Verband bringt in Barcelona über alle Strecken Staffeln an den Start.

Folgende Athleten wurden für die Schwimm-WM 2013 nominiert:
Herren: Cesar Cielo, Marcelo Chierighini, Nicolas Oliveira, Fernando Ernesto,  Daniel Orzechowski, Leonardo de Deus, João Gomes Junior, Felipe Lima,  Henrique Rodrigues, Thiago Pereira

Damen: Graciele Hermann, Alessandra Marchioro, Etiene Medeiros,  Joanna Maranhão

Staffeln: Daynara de Paula, Larissa Oliveira, Bruno Fratus, Vinícius Waked, João de Lucca, Manuella Lyrio, Jessica Cavalheiro, Carolina Bilich,  Beatriz Travalon