Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(01.05.2013) Nach den Turbulenzen und Schlagzeilen rund um die Vorgänge im australischen Olympiateam konnte Weltmeister James Magnussen den Blick nun wieder auf die sportlichen Leistungen lenken. Bei den nationalen Meisterschaften in Adelaide entschied Magnussen die 100m Freistil in neuer Weltjahresbestzeit für sich.

In 47,53 Sekunden schwamm er dabei die exakt gleiche Zeit, mit der er bei den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr Silber über die 100m Freistil geholt hatte. Damals musste sich Magnussen um eine Hundertstelsekunden dem US-Amerikaner Nathan Adrian geschlagen geben.

Für eine starke Leistung sorgte hinter Magnussen auch Spitzentalent Cameron McEvoy. Der 18-Jährige holte in 48,07 Sekunden Silber und schwamm damit auf Platz drei der Weltrangliste.

Neben Magnussen konnte auch Staffel-Olympiasiegerin Cate Campbell eine neue Weltjahresbestzeit schwimmen. In 52,83 Sekunden brachte sie dabei sogar die zweitschnellste je ohne Hightech-Anzug geschwommene Zeit ins Wasser. Der "Textil-Weltrekord" wird von Olympiasiegerin Ranomi Kromowidjojo in 52,75 Sekunden gehalten.