Medisports Network

(16.02.2011) Nun ist es traurige Gewissheit: Suchkräfte haben am heutigen Nachmittag den leblosen Körper des 45-jährigen Nick Mellet gefunden, der beim Midmare Mile Freiwasser-Rennen in Südafrika am vergangenen Wochenende das Ziel nicht erreicht hatte und seitdem als vermisst galt. Die genauen Umstände seines Todes sollen nun geklärt werden.


Dies ist der zweite tragische Todesfall im Freiwasser-Schwimmen innerhalb eines halben Jahres. Am 23. Oktober des vergangenen Jahres verstarb der US-Athlet Fran Crippen bei einem Weltcup-Rennen der FINA. Auch das Midmare Mile Rennen ist keine “Wald-und-Wiesen-Veranstaltung”. Mit insgesamt 16.000 Teilnehmern in den verschiedenen Wertungsklassen ist es das größte Freiwasser-Rennen der Welt.