ARENA RUCKSACK Sonderedition in der neuen Swimfreak-Box! Jetzt 30% sparen! ➡️ www.swimfreaks.de

(28.05.2017) Heute wird in Berlin noch fleißig eingeschwommen, ab Dienstag wird es dann ernst: Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018 gehen 1400 junge Schwimmtalente aus mehr als 300 Vereinen auf die Jagd nach Altersklassentiteln und Bestzeiten.

Mit dabei sind auch 20 der 23 jungen Schwimmtalente, die im Juli für Deutschland bei den Junioren-Europameisterschaften in Helsinki (Finnland) an den Start gehen werden.

Die Qualifikationsphase für die Junioren-EM 2018 endete bereits am 30. April, daher richtet sich der Fokus in den kommenden Tagen in Berlin voll auf die Jagd nach den Meistertiteln.

Im vergangenen Jahr konnten hier Maya Tobehn und Josif Miladinov besonders kräftig zuschlagen. Die Berlinerin und der Geraer gewannen jeweils sieben DJM-Goldmedaillen. Auch in diesem Jahr sind beide erneut am Start.

Insgesamt gibt es rund 200 Teilnehmer weniger als bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2017. Das hängt aber nicht damit zusammen, dass die DJM weniger Athleten begeistert, sondern liegt daran, dass die Juniorenjahrgänge ihre Champions erst bei den Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse im Juli ausschwimmen.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.