Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(08.05.2017) Alexandra Wenk wird Siebte über die 200m Lagen (2:17,04), Christian Diener gewinnt zum Abschluss das B-Finale über die 100m Rücken (54,79) und über die 1500m Freistil belegen Henning Mühlleitner (15:33,47) und Poul Zellmann (15:34,56) die Plätze fünf und sieben. Doch die Wettkampfergebnisse rückten beim Pro Swim Meeting in Atlanta (USA) am Sonntag in den Hintergrund.

Während der Wettkampfpause zwischen Vorläufen und Finals wurde bekannt, dass Jason Turcotte, der Chef-Trainer und Geschäftsführer des einheimischen Dynamo Swim Club in der Nacht zuvor überraschend im Schlaf aus dem Leben geschieden ist.

Der 51-Jährige galt als einer der talentiertesten Clubtrainer der USA. Im August hätte er zum Trainerstab des US-Teams bei den Junioren-Weltmeisterschaften zählen sollen.

Turcotte trainierte in Atlanta neben anderen Talenten auch die deutsche Nachwuchsschwimmerin Jade Foelske. Ursprünglich war vorgesehen, dass er die junge Schmetterlingsspezialistin in drei Wochen nach Berlin zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften begleitet.

Wie es nun mit dem Verein in Atlanta weitergeht, bleibt abzuwarten. "Wir bitten um eure Unterstützung und Geduld bei der Bewältigung dieser ungewohnten Situation", erklärte der Trainerstab in einem kurzen Schreiben an die Mitglieder.

Die Athleten des dreifachen Familienvaters sahen sich am Sonntag nicht in der Lage, auf den Startblock zu steigen. Bereits am Morgen des letzten Wettkampftages hatten sich die Sportler über das Fehlen des Trainers gewundert. Nach dem Bekanntwerden der tragischen Neuigkeiten verzichteten sie auf ihre Finalstarts, so auch Jade Foelske, die sich für das C-Finale über die 200m Schmetterling qualifiziert hatte.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.