Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(14.04.2017) Auch die US-Stars greifen an diesem Wochenende ins heiße Schwimm-Frühjahr ein. Beim Pro Swim Meeting in Mesa (Arizona) sind mehrere Olympiasieger am Start und bekommen es dabei unter anderem mit einigen deutschen Athleten zu tun.

Zum Auftakt des Meetings konnte Marius Kusch über die 100m Schmetterling in 53,43 Sekunden die Bronzemedaille holen. Der Münchner musste sich nur den beiden US-Nationalschwimmern Tom Shields (52,42) und Tim Phillips (52,87) geschlagen geben.

Zuvor hatte Kusch über die 100m Freistil in 50,54 Sekunden den achten Platz belegt. Für ein Achtungszeichen sorgte hier der Olympiasieger von 2012, Nathan Adrian, der in 48,18 Sekunden auf Platz zwei der Weltrangliste schwamm.

Mit Aliena Schmidtke gelang einer weiteren deutschen Schwimmerin der Sprung ins A-Finale. Die Deutsche Vizemeisterin schlug über die 100m Schmetterling (1:00,18) als Sechste an. Der Sieg ging an Kelsi Worrell in 58,60 Sekunden.

Für die Top-Leistung des Tages sorgte mal wieder Superstar Katie Ledecky. Über die 400m Freistil schwamm die Olympiasiegerin in 4:01,01 Minuten an die Spitze der Weltrangliste.

Neben Kusch und Schmidtke ist in Mesa auch die mehrfache Deutsche Jahrgangsmeisterin Jade Foelske im Einsatz. Der Österreicher Felix Auböck ist ebenfalls gemeldet.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.