Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

Die swimsportnews-Berichterstattung zu den US Olympic Trials 2016 wird präsentiert von Speedo.

(29.06.2016) Schockmoment für US-Star Cammile Adams: In den Vorläufen der US Trials 2016 hatte sich die Vize-Weltmeisterin über ihre Paradestrecke 200m Schmetterling in 2:08,29 Minuten zwar souverän die Vorlaufbestzeit geschnappt - doch der Schock kam beim Blick auf die Anzeigetafel: DSQ! Das Kampfgericht hatte sie disqualifiziert.

Adams soll sich bei einer der Wenden in Rückenlage abgestoßen haben, ein No-Go für Schmetterlingschwimmer. Mit der Disqualifikation ging der Trubel aber erst los: Minutenlang wurde hinter den Kulissen diskutiert, ihr Trainer David Marsh, Nationalteam-Chef Frank Busch und ihr Vater schalteten sich ein. Das Hin- und Her hatte Erfolg: Das Kampfgericht nahm die Disqualifikation nach Ansicht der Kamerabilder des Rennens zurück.

"Bei einem Wettkampf auf diesem Level wird jede Disqualifikation automatisch von den Kampfrichtern per Video noch einmal gecheckt", erklärte Coach Marsh im Anschluss: "Heute Abend im Halbfinale werden wir es nicht so spannend machen."

In Deutschland wäre diese Entscheidung undenkbar. Hier gilt die Faustregel der Tatsachenentscheidung: Was das Kampfgericht während des Rennens als "falsch" bewertet, wird disqualifiziert. "Ein Einspruch gegen die Tatsachenentscheidung innerhalb eines Wettkampfes ist nicht zulässig und muss vom Schiedsrichter zurückgewiesen werden. Tatsachenentscheidungen betreffen alle Vorkommnisse zwischen dem Start und dem Zielanschlag", heißt es dazu in den Wettkampfbestimmungen des DSV.

Glück für Adams, dass sie in den USA schwimmt. Nun darf sie heute Abend wie geplant im Halbfinale an den Start gehen. Die 24-Jährige hatte im vergangenen Jahr bei den Weltmeisterschaften in Kasan Silber über die 200m Schmetterling geholt und zählt damit nicht nur zu den großen Medaillenhoffnungen im US-Team, sondern gilt auch als eine der schärfsten Konkurrentinnen von DSV-Schwimmerin Franziska Hentke, die derzeit in 2:05,77 Minuten auf dem zweiten Platz der Weltrangliste über diese Strecke liegt.

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.