Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

Die swimsportnews-Berichterstattung zu den US Olympic Trials 2016 wird präsentiert von Speedo.

(29.06.2016) Der elffache Olympiasieger Ryan Lochte hat bei den US Trials in Omaha zwar auch seine zweite Chance auf einen Einzelstartplatz in Rio verpasst. Mit Platz vier im Finale über die 200m Freistil (1:46,62) sicherte er sich aber immerhin einen Platz in der US-Staffel bei Olympia.

"Ich bin einfach nur glücklich, dass ich nach Rio fahre", erklärte der Superstar nach dem Rennen. "Die USA sind eines der härtesten Länder um den Sprung ins Olympiateam zu schaffen, weil wir in jedem Event so stark besetzt sind."

Den Sieg in einem hochspannenden Finale schnappte sich Newcomer Townley Haas, der zum ersten Mal überhaupt bei den Trials am Start war. In 1:45,66 Minuten schlug er eine Hundertstel vor Staffel-Olympiasieger Conor Dwyer an. Auf Platz drei blieb auch Jack Conger (1:45,77) unter der Marke von 1:45,77 Minuten.

Damit kam keiner der US-Schwimmer an die Zeit des Deutschen Meisters Paul Biedermann heran. Dieser hatte bei der Schwimm-DM im Mai in 1:45,45 Minuten den Titel geholt und liegt damit in der Weltrangliste derzeit an vierter Stelle.

Neben Townley Haas konnten heute noch ein paar andere junge Fische die alten Hasen abziehen. So lief es in den weiteren Finals am dritten Wettkampftag in Omaha:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.