Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(19.05.2016) Volles Programm heute bei den Schwimm-Europameisterschaften in London: Sieben Endläufe werden geschwommen, außerdem stehen drei Halbfinals auf dem Programm. Besonders freuen wir uns natürlich auf die 200m Brust der Herren mit Marco Koch und die der Damen mit Jessica Steiger. Wir berichten mal wieder LIVE aus Berlin:

.

19:02 Uhr: FINALE 800m Freistil - weiblich

Zum Warm werden gibt's erstmal die 800m Freistil der Damen. Das Heim-Publikum hofft darauf, dass die Britin Jazmin Carlin ihren EM-Titel von Berlin verteidigen kann. Und die Damen sind im Wasser.

Nach der Rennhälfte liegt die 2012er Europameisterin Boglarka Kapas aus Ungarn vorn. Und diese Position verteidigt sie bis zum Schluss. In 8:21,40 schlägt sie als Erste an und lässt die zahlreichen ungarischen Fans in London jubeln.

Jazmin Carlin bleibt in 8:23,52 Minuten nur Silber. Den dritten Platz erkämpft sich Tjasa Oder aus Slowenien in 8:25,68 Minuten.

.

19:15 Uhr: FINALE 200m Lagen - weiblich

So, Katinka Hosszu geht mal wieder auf Medaillenjagd. Und nach der Hälfte des Rennens liegt sie nur eine halbe Sekunde über Weltrekordtempo.

In 2:07,30 Minuten holt Hosszu Gold und verbessert ihre Weltjahresbestzeit. Dahinter gibts Silber und Bronze für die Gastgeber: Siobhan-Marie O'Connor wird in 2:09,03 Minuten Zweite vor Hannah Miley (2:11,84).

.

19:22 Uhr: Halbfinale 100m Freistil - männlich

Bevor die Entscheidung über die 200m Brust auf dem Plan steht, sehen wir noch die Halbfinals über 100m Freistil der Herren und 100m Schmetterling der Damen.

Über die 100m Freistil schlägt der Serbe Velimir Stjepanovic im ersten Durchgang in 48,62 Sekunden als Schnellster an. Für die Bestzeit des Halbfinals sorgt aber Luca Dotto aus Italien in 48,36 Sekunden. In dem engen Feld lagen zwischen Platz 1 und 18 (Filippo Magnini in 49,18) lediglich 8,2 Zehntel.

.

19:30 Uhr: Halbfinale 100m Schmetterling - weiblich

Jetzt sind die Schmetterlingdamen an der Reihe. Die Dänin Jeanette Ottesen legt in 57,38 Sekunden vor. Doch Sarah Sjöström zeigt, wer die Favoritin ist: 56,12 Sekunden! Mit Abstand die schnellste Zeit des Feldes. Sjöström hat in London bereits die 100m Freistil und 50m Schmetterling gewonnen.

Jetzt noch die Siegerehrung über die 800m Freistil und dann sind die 200m Brust der Herren an der Reihe.

.

19:46 Uhr: FINALE 200m Brust - männlich (mit Marco Koch)

Jetzt kommt Koch! Nachdem er im Halbfinale eine Zehntel langsamer war als der Brite Ross Murdoch startet der DSV-Star auf Bahn fünf. "Hepp Marco" Schreie vor dem Start von den deutschen Fans. Mal schauen ob's hilft.

Das war knapp. In einem spannende Kampf musste sich Marco Koch in 2:08,40 Minuten um sieben Hundertstel dem Briten Murdoch geschlagen geben. Bronze ging dahinter in 2:10,39 Minuten an Luca Pizzini aus Italien.

.

20:00 Uhr: FINALE 100m Rücken - weiblich

So, nächste Entscheidung! Und die Dänin Mie Nielsen verteidigt mit neuem Landesrekord von 58,73 Sekunden ihren EM-Titel. Katinka Hosszu, die in Berlin noch zeitgleich mit Nielsen gewonnen hatte, blieb in 58,94 Sekunden nur Silber. Auf Rang drei kam Kathleen Davidson in 59,68 Sekunden.

.

20:06 Uhr: FINALE 200m Schmetterling - männlich

Das dürfte ein spannendes ungarisches Duell zwischen Favorit Laszlo Cseh und Youngster Tamas Kenderesi werden! Denkste! Laszlo Cseh geht ab wie die Feuerwehr!

In 1:52,91 Minuten verfehlt Cseh seinen Europarekord nur um 2,1 Zehntelsekunden. Dahinter schnappte der dänische Titelverteidiger Viktor Bromer in 1:55,39 Minuten dem 19-jährigen Kenderesi die Silbermedaille um vier Hundertstel vor der Nase weg.

Jetzt steht Marco Koch auf dem Podest. Leider nur an zweiter Stelle, aber wichtig ist in diesem Jahr ohnehin nur Rio. Wenn er da am Ende ganz oben steht, dürfte auch die Silbermedaille hier in Ordnung gehen.

.

20:21 Uhr: Halbfinale 200m Brust - weiblich (mit Jessica Steiger)

Im zweiten Durchgang werden wir die Deutsche Meisterin Jessica Steiger sehen. In Lauf eins setzte Chloe Tutton in 2:23,76 Minuten die Bestmarke.

Jessica Steiger ist in 2:29,62 Minuten leicht schneller als im Vorlauf, verpasst aber ihre Zeit der Deutschen Meisterschaften deutlich. Sie landet damit auf dem letzten Platz des Halbfinals.

.

20:32 Uhr: FINALE 50m Rücken - männlich

Favoritensieg: Wie schon über die 100m Rücken holt Camille Lacourt auch über die 50m-Strecke Gold. In 24,77 Sekunden schlägt er knapp vor dem Ungarn Richard Bohus (24,82) an. Grigory Tarasevich aus Russland holte ebenfalls nur knappe vier Hundertstel dahinter Bronze.

.

20:45 Uhr: FINALE 4x200m Freistil - weiblich

Letztes Finale des Tages! Packendes Finale! Vier Staffeln schwimmen um die Medaillen.

Hinter den Ungarinnen (7:51,63) - bei denen Katinka Hosszu als letzte Schwimmerin den Sieg klar machte sowie den Teams aus Spanien (7:53,38) und den Niederlanden (7:53,63) blieb dem britischen Quartett (7:53,97) nur Platz vier.

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.