Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(25.04.2014) Der ins Wettkampfbecken zurückgekehrte Schwimm-Superstar Michael Phelps wird nicht mehr von Sportartikelhersteller Speedo ausgerüstet. Der Sponsoringvertrag zwischen beiden Parteien lief Ende des Jahres 2013 aus und wurde nicht verlängert.

Phelps hatte auf der Auftaktpressekonferenz des US Grand Prix Meetings in Mesa, bei dem er gestern sein Comeback feierte, erklärt, er sei nicht mehr an einen Ausrüster gebunden. Auch Speedo bestätigte, dass die Zusammenarbeit nicht fortgesetzt wird: "Obwohl die Partnerschaft mit Michael geendet hat, wird er stets Teil der Geschichte Speedos sein und wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft."

Als 15-Jähriger hatte Phelps mit Speedo seinen ersten Sponsorenvertrag unterzeichnet. Ins Rampenlicht rückte die Zusammenarbeit bei den Olympischen Spielen 2008. Hier hatte der Ausrüster eine Sonderprämie in Höhe von einer Million US-Dollar ausgelobt, für den Fall, dass es Phelps gelingt, in Peking acht Goldmedaillen zu holen. Phelps sicherte sich die Titel und die Prämie, welche er zum Aufbau der "Michael Phelps Stiftung" nutzte.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.