(25.06.2024) Olympia steht bevor und Schwedens Superstar Sarah Sjöström zeigt kurz vor den Spielen von Paris, dass auch diesmal mit ihr zu rechnen sein wird, wenn es um Titel und Medaillen geht. Bei der Sette Colli Trophy in Rom schwamm sie am Wochenende sogar mehrfach in Weltrekordnähe.

Besonders stark präsentierte sich die amtierende Weltmeisterin über die 50m Freistil. In 23,75 Sekunden kam sie hier bis auf nur 14 Hundertstel an ihren im vergangenen Jahr aufgestellten Weltrekord heran. Auch über die 50m Schmetterling war Sjöström eine Klasse für sich. In 24,73 Sekunden näherte sie sich hier ihrem Fabel-Weltrekord bis auf drei Zehntel an, nur viermal war sie zuvor in ihrer Karriere schneller gewesen.

Über die 100m Freistil führte in Rom ebenfalls kein Weg an der schnellen Schwedin vorbei. In 52,57 Sekunden stellte sie einen neuen Meetingrekord auf. Bei den Olympischen Spielen wird die 30-Jährige laut eigener Ankündigung über diese Strecke jedoch nicht an den Start gehen.

Auch die Riege der deutschen Freistilspezialisten ließ in Rom ihr Können aufblitzen. Mehr dazu gibt es hier: Märtens & Wellbrock triumphieren in Rom | Isabel Gose schnell wie nie zuvor

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.