(23.06.2024) Am vorletzten Tag der US-Trials in Indianapolis standen mit Kate Douglass, Caeleb Dressel und Katie Ledecky ausschließlich bereits mit Gold dekorierte Aktive ganz oben auf dem Podest und konnten somit ihren Olympiaprogrammen weitere Strecken hinzufügen. 

Über die 800m Freistil setzten sich wie schon über die halbe Distanz Katie Ledecky (8:14,12) und Paige Madden (8:20,71) an die Spitze des Klassements. Ledecky bekommt somit die Chance, zum vierten Mal in nach dem Olympiasieg in diesem Event zu greifen. Denn seit den Spielen von London im Jahr 2012 gingen alle Goldmedaillen auf den langen Freistilstrecken an den amerikanischen Superstar.  

Über eindrucksvolle Olympiaerfahrung verfügt zweifellos auch Caeleb Dressel, der über die 100m Schmetterling in starken 50,19 Sekunden seinen zweiten Einzelstart für Paris perfekt machte. Gleiches gilt auch für den Youngster Thomas Heilmann, der in 50,80 Sekunden hinter Weltrekordhalter Dressel auf Platz Zwei schmetterte und bereits über die 200m Schmetterling qualifiziert ist. 

Im Finale über die 200m Lagen schwamm Weltmeisterin Kate Douglass in 2:06,79 Minuten nicht nur auf Platz zwei der Weltjahresbestenliste, sondern auch die schnellste je auf amerikanischem Boden geschwommene Zeit. Nach Gold über die 100m Freistil und 200m Brust schickt sich die hochdekorierte 22-Jährige an, auch in Paris zu den fleißigsten Medaillensammlerinnen zu zählen. Auf dem zweiten Platz löste mit Alex Walsh (2:07,86) auch die Vize-Olympiasiegerin von Tokio ihr Ticket für die anstehenden olympischen Titelkämpfe.

Im einzigen Halbfinal-Event des Tages deutet sich für den Kampf um Gold über die 50m Freistil ein packendes Duell zwischen Gretchen Walsh (24,06) und Torri Huske (24,09) an. Beide hatten bereits über die 100m Schmetterling Gold und Silber unter sich ausgemacht. 

Ein letzter Wettkampftag steht den amerikanischen Schwimm-Assen noch bevor, um die verbliebenen Plätze im Olympiateam zu füllen. 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.