(12.06.2024) Weniger als einen Monat, bevor es in Paris um Olympiamedaillen geht, darf Leonie Beck bereits ihren ersten internationalen Titel des Jahres feiern. Über die olympische Distanz von 10km schwamm die 27-Jährige am Mittwoch bei den Schwimm-Europameisterschaften in Serbien zum Sieg.

Nachdem die in Italien trainierende Würzburgerin lange Zeit die Konkurrentinnen die Führungsarbeit machen ließ, warf sie zum Ende des Rennens den Turbo an. Im Zielsprint setzte sich Beck nach 2:00:54,8 Stunden haarscharf gegen die Italienerin Barbara Pozzobon durch. Deren Teamkollegin Giulia Gabbrielleschi holte knapp vier Sekunden dahinter die Bronzemedaille.

„Das ist ein großartiges Ergebnis und gibt zusätzliches Selbstvertrauen auf dem Weg nach Paris“, so Beck, die mit dem heutigen Sieg ihren 2022 gewonnen EM-Titel verteidigte.

Mit Lea Boy (2:01:24,5) landete eine zweite deutsche Schwimmerin unter den Top Ten. Sie sicherte sich den zehnten Platz knapp vor ihrer Nationalteamkollegin Jeannette Spiwoks

Ein gelungener Start für das deutsche Team in die Schwimm-EM 2024 und am Nachmittag geht es Schlag auf Schlag weiter! Dann greifen die deutschen Herren an, ebenfalls über die 10km.

Links zur Schwimm-EM 2024:

Bild: Archiv

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.