Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(26.03.2024 | Bild: Picsport Japan) Japans Schwimmfans dürfen sich freuen, denn ihr Superstar Daiya Seto hat sich doch noch für die Olympischen Spiele in Paris qualifiziert. Nachdem Seto über die 400m Lagen überraschend das Olympiaticket verpasst hatte und auch über die 200m Schmetterling scheiterte, gelang es dem vierfachen Weltmeister über die kurze Lagenstrecke, die geforderte Normzeit wie erhofft zu unterbieten und sich somit bei letztmöglicher Gelegenheit ins japanische Olympiateam zu schwimmen. 

Die Olympic-Trials, die in der vergangenen Woche in Japan ausgetragen wurden, stellten für die nationale Schwimmelite die einzige Qualifikationsmöglichkeit für die Titelkämpfe in Paris dar. Daiya Seto wusste seine letzte Chance auf einen Startplatz bei den Olympischen Spielen gekonnt zu nutzen und knackte über die 200m Lagen in 1:56,87 Minuten nicht nur die geforderte Qualifikationszeit, sondern schwamm dabei auch schneller als bei seinem vierten Platz bei den zurückliegenden Weltmeisterschaften von Doha. 

Auch wenn die vom japanischen Schwimmverband geforderten Normzeiten im internationalen Vergleich durchaus anspruchsvoll sind, ist es neben Seto noch achtzehn weiteren Schwimmerinnen und Schwimmern gelungen, sich für Olympia zu qualifizieren. Erwähnenswert ist dabei, dass lediglich zwei Aktive über mehr als eine Einzelstrecke in Paris an den Start gehen werden. Die Medaillenambitionen des 19-köpfigen Teams dürften dennoch ausgeprägt sein: Bei den Heimspielen von Tokio gab es dreimal Edelmetall für Japans Schwimmelite. 

Das japanische Olympiateam für Paris (Stand März 2024):

Männer: 

  • Yu Hanaguruma: 200m Brust
  • Tomoru Honda: 200m Schmetterling
  • Katsuhiro Matsumoto: 100m Schmetterling, 200m Freistil
  • Tomoyuki Matsushita: 400m Lagen
  • Naoki Mizunuma: 100m Schmetterling
  • Daiya Seto: 200m Lagen
  • Hidekazu Takehara: 200m Rücken
  • Genki Terakado: 200m Schmetterling
  • Ippei Watanabe: 200m Brust

Frauen:

  • Reona Aoki: 100m Brust
  • Mizuki Hirai: 100m Schmetterling
  • Rikako Ikee: 100m Schmetterling
  • Hirolo Makino: 200m Schmetterling
  • Shiho Matsumoto: 200m Lagen
  • Airi Mitsui: 200m Schmetterling
  • Mio Narita: 400m Lagen
  • Yui Ohashi: 200m Lagen
  • Satomi Sazuki: 100m Brust, 200m Brust
  • Ageha Tanigawa: 400m Lagen

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.