Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(05.03.2024) Nur wenige Wochen nach den überzeugenden Weltmeisterschaften von Doha, galt es für Rafael Miroslaw am vergangenen Wochenende für das Team der Indiana University ins Becken zu springen und das mit Erfolg.

Über die 200 Yards Freistil fehlten dem gebürtigen Hamburger bei den Big 10 Championships, den Meisterschaften der zweithöchsten College-Ebene, nur hauchdünne zwei Hundertstelsekunden zum Sieg. Schneller als Miroslaw (1:32,03) war lediglich der litauische Nationalmannschaftsschwimmer Toma Navikonis, der für die Ohio State University startete.

Den Sprung in ein zweites Einzelfinale hatte der deutsche 100m Freistil Rekordhalter hingegen verpasst. Über die 100 Yards Freistil konnte Miroslaw in 42,78 Sekunden aber zumindest das B-Finale souverän für sich entscheiden.

Gleich dreifach jubeln konnte der 22-Jährige mit der Staffel. Sowohl über die 4x200 und 4x100 Yards Freistil als auch in der 4x100 Lagenstaffel, war das Quartett der Indiana University nicht zu schlagen. Dank dieser Erfolge sicherte sich das Team außerdem zum dritten Mal in Folge die Gesamtwertung der "Big 10 Championships".

Eine gelungene Generalprobe für Miroslaws Team: Die nationale NCAA Meisterschaften der Männer finden vom 27.-30. März in Indianapolis statt.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.